Change the world with your donation

Verbesserung der Wildtierhilfe durch Unterstützung von Pflegestellen

A project from TSV Nestwerk Münsterland e.V.
in Münster, Germany

Wir möchten mit diesem Projekt Päppler:innen von Wildtieren unterstützen, die durch Ihren unermüdlichen Einsatz verletzte und hilflose Wildtiere vorübergehend aufnehmen, bis diese wieder in die Natur zurück geführt werden können.

Dirk Heidotting
Write a message

About this project

Verbesserung der Wildtierhilfe in Münster durch finanzielle Unterstützung von Pflegestellen (sog. Päpplern)

In den letzten Jahren zeichnet sich eine dramatische Situation der Wildtiere in Münster und der Region Münsterland ab. Unter anderem aufgrund der Verknappung der Lebensräume (u. a. durch Nachverdichtung im Stadtgebiet), des mangelnden Futterangebots durch den Rückgang von Insekten oder auch Botulismus-Vergiftungen durch Baktrien (z. B. auf dem Aasee) haben es Wildtiere zunehmend schwerer.  Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, bedarf es auch in Münster einer gesellschaftlichen Anstrengung, um dem Artensterben entgegen zu wirken. Unser Hauptziel ist daher, dass die Stadt Münster eine entsprechende hauptamtliche Auffangstation für Wildtiere schafft. Dieser Prozess wird vermutlich länger dauern. Hierfür haben wir eine Petition ins Leben gerufen. 

In den letzten Jahren ist ein stetiger Anstieg an gemeldeten Fallzahlen hilfebedürftiger Wildtiere zu beobachten, die alle Beteiligten, die ihre Tätigkeit vollständig ehrenamtlich erbringen, an ihre physischen, psychischen und auch finanziellen Grenzen bringt. Zu diesem Zweck wurde im Sommer 2020 eine Initiative unter dem Dach des Nestwerks gegründet, die sich dieser Thematik annimmt.  

Um notwendige Tierarztbesuche, Medikamente und Futter finanzieren zu können, bitten wie Sie daher um eine Spende für die Päppler, die sich unermüdlich, ehrenamtlich und ganzjährig um verletzte oder unversorgte Singvögel, Tauben, Rabenvögel, Enten, Eichhörnchen, Kaninchen, Mäuse und viele weitere Wildtiere kümmern und diese nach erfolgreicher Behandlung wieder in die Natur zurück führen. 

Unser Verein ist bereits seit  August 2015 u. a. in der Wildtierhilfe in Münster und darüber hinaus aktiv. Durch die Entwicklung der letzten Jahre ist der Verein stetig gewachsen und hat auch seine Ziele entsprechend angepasst. Inzwischen betreuen sieben ehrenamtlich tätige Personen das Notfalltelefon mit aktuell 20-30 Anrufen am Tag. Zudem unterhält der Verein zahlreiche Kontakte zu Päppler:innen und privaten Auffangstationen im ganzen Münsterland und darüber hinaus.