Change the world with your donation

Wildpfote.de – WildWaisen- und Findelkinder (WWF)

Neuss, Germany

Seit 2020 finanziert der Verein auf Bitten des Neusser Veterinäramtes auch das Wildtier-Projekt Wildpfote.de, das für den Großraum Düsseldorf, Neuss und Dormagen bis hin nach Meerbusch mehrere Auswilderungsstationen und diverse Pflegekräfte stellt.

Tom T. from Notpfote Animal Rescue e.V.
Write a message

Wie bereits auf unserer Seite Tier-Notruf und Erste Hilfe bei Fundtieren angesprochen, haben gerade Wildtiere keine Lobby.
Ob die „verhassten“ Straßentauben – die letztendlich auch nur ein Produkt der „sportlichen“ Brieftaubenzüchter und verliebter Hochzeitspaare sind – oder ihre schwimmenden KollegInnen, die sich in von „Hobby“-Anglern zurückgelassenen Nylonschnüren verstümmeln bis zum durch Baum- und Heckenschnitt verwaisten Küken oder dem verletzten Eichhörnchen, Marder, Igel oder Fuchs – sie alle haben eins gemeinsam:

Städte und Kommunen zahlen nicht für sie – weder für die Rettung, noch für Unterbringung oder medizinische Versorgung. Auch Tierärzte springen nur selten in die Bresche und behandeln ein eingeliefertes Tier pro bono. Tierheime verfügen durch ihre Spezialisierung auf Hund, Katze und Kaninchen in der Regel ebenfalls kaum über Fachwissen, geschweige denn personelle oder räumliche Kapazitäten. Denn neben Katz‘ und Hund in einer Box fühlt sich ein Wildtier auch nicht sicher…

Unser Ziel
  • Aufnahme und Beherbergung der Fundtiere
  • Kontrolle der Findlinge auf äußerliche Verletzungen
  • Tierärztliche Versorgung falls nötig
  • Pflege und Aufzucht der uns anvertrauten Tiere
  • Beratung und Hilfestellung zu Problemlösungen
  • Die veterinärmedizinisch/medizinisch versorgten und geheilten Tiere oder Jungtiere nach erfolgreicher Aufzucht, werden nach einer Vorbereitungsphase in ihre Lebensräume entlassen.
Das Teil-Projekt „Club der Puschelschwänze: Eichhörnchen & Co.“ steht für die Versorgung und Aufzucht von Eichhörnchen – beginnend bei den kleinen Waisenkindern über halbstarke Kobelflüchtlinge, die noch nicht alleine zurecht kommen, bis hin zu erwachsenen Tieren, die aufgrund von Verletzungen, Raubtierangriffen oder Krankheiten in Not geraten sind – bis hin zur Auswilderung in ihren natürlichen Lebensraum.
 
Das Wildtier-Projekt finanziert sich rein aus Spenden. Die Kosten allein für den Neubau der Eichhörnchenauswilderungsanlage liegen bei ca. 30.000,00 € – hinzu kommen die laufenden Kosten für Aufzuchtsmilch und Futter, Medikamente oder notwendige Tierarztbesuche.
Diese Kosten können wir nur mit Ihrer Hilfe tragen und sind daher auf zahlreiche Spenden angewiesen. 
Über das Spendenkonto der Volksbank Düsseldorf BLZ 30160213 | KtoNr 3304402015 | IBAN: DE27301602133304402015 | BIC: GENODED1DNE und den Verwendungszweck "Wildpfote" oder „Club der Puschelschwänze“ erreichen uns die Spenden, alternativ ist auch eine Spende über PayPal an „paypal@notpfote.de“ möglich – da Paypal auch Spenden mit Gebühren belegt, können Freunde des Projekts auch die Funktion „Geld an Freunde senden“ nutzen.