Geben Sie indianischen Gemeinden eine Chance

An aid project by “Tierra Libre - Instituto Social y Ambiental” (Burkhard S.) in Asunción, Paraguay

Donate now
Your donation is not tax deductible

Burkhard S. (Project Manager)

Burkhard S.
Das Projekt:

Das Projekt wird von Tierra Libre umgesetzt. Tierra Libre ist in Paraguay als gemeinnütziger Verein rechtlich anerkannt. Die Organisation ist der Garant dafür, dass Spenden mit höchstem Wirkungsgrad zugunsten der indianischen Bevölkerung des Chaco eingesetzt werden.

Tierra Libre setzt sich speziell für die entlegenen indianischen Gemeinden ein, die insbesondere in der Regenzeit nur mit großem Aufwand zu erreichen sind und zu den am stärksten vom Staat und den meisten nichtstaatlichen Hilfsorganisationen vernachlässigten Bevölkerungsgruppen gehören. Zielgruppe sind die Nivaĉle-Gemeinden des entlegenen Pilcomayo-Gebiets, die sich nicht dem Druck von außen beugen wollen und in ihrem alten Kernterritorium am Pilcomayo-Fluss ausharren.

Tierra Libre hat sich das Ziel gesetzt, die indianischen Forderungen in Bezug auf den Zugang zu Land, Wasser und Waldreserven im paraguayischen Chaco zu unterstützen. Dies geschieht u.a. in Form von Rechtsberatung zur Absicherung und Erweiterung von Kommunalland, die Dokumentierung von Landrechtsansprüchen, Maßnahmen zum Schutz von Biodiversität und Wasserressourcen, der Unterstützung kommunaler Planungen zur nachhaltigen Ressoucennutzung, Trinkwasserversorgung u.ä. sowie auch zum Aufbau einer gemeinsamen Organistion der Nivaĉle des Pilcomayo-Gebiets.

Die Schwierigkeiten:

Das größte Handicap ist, dass diese Organisation über kein eigenes Fahrzeug verfügt und auf geliehene oder gemietete Fahrzeuge angewiesen ist. Um die Arbeit effizienter zu machen und seine wachsenden Verpflichtungen gegenüber den indianischen Gemeinden der Pilcomayo–Region erfüllen zu können, benötigt Tierra Libre unbedingt und schnellstmöglich ein geeignetes Fahrzeug. Ziel dieser Spendenaktion ist, einen Zuschuss für den Erwerb einer gebrauchten geländegängigen Camioneta zusammenzubekommen, die im Pilcomayo-Gebiet eingesetzt werden soll. Tierra Libre wird dazu einen erheblichen eigenen Beitrag leisten. Allein aus eigener Kraft ist der Erwerb eines brauchbaren Fahrzeugs z.Zt. aber leider nicht möglich.

Aus diesem Grunde geht die Bitte an Euch, im Rahmen Eurer Möglichkeiten einen Beitrag dazu zu leisten, dass Tierra Libre die indianischen Gemeinden der Pilcomayo–Region in ihrem Kampf um Wasser- und Landrechte sowie überhaupt ums kulturelle Überleben im Paraguayischen Chaco effektiv unterstützen kann.

Hintergrund:

Die Nivaĉle-Gemeinden des Pilcomayo-Gebiets, dem alten Kernterritorium dieser indigenen Gruppe, sind gegenwärtig in besonderem Ausmaß von der Entwaldung infolge der Ausdehnung der Viehzucht-Frontier und gleichzeitig vom tendenziellen Austrocknen des Río Pilcomayo betroffen. Sie haben generell nur einen sehr geringen Teil ihres traditionellen Landes als Gemeindebesitze gegenüber anderen sozialen Gruppen behaupten können.

More information:

Location: Asunción, Paraguay

Q&A section loading …
  • Uploaded at 19-07-2016

  • Der letzte LKW mit Baumaterial für Fischat - Escalante benötigte 3 Tage, um die Gemeinde im Pilcomayo-Gebiet zu erreichen.

    Uploaded at 02-04-2012

  • Unter großen Schwierigkeiten infolge der schlechten Straßenverhaltnisse sowie der Beschädigung einer Brücke haben zwei LKW–Ladungen mit Baumaterial die Gemeinde Fischat bereits erreicht.

    Uploaded at 02-04-2012

  • Bau des Gemeinde-Zentrums und einer kommunalen Trinkwasser-Zisterne in der Nivaĉle-Gemeinde Fischat – Laguna Escalante: Das neue Gemeinde-Zentrum wird eine wichtige Rolle für die Organisation der 12 Nivaĉle-Gemeinden des Pilcomayo-Gebiets spielen.

    Uploaded at 02-04-2012

  • Eine Frau erinnert sich an die Zeit, als es noch keine Weißen im Lebensraum der Nivaĉle gab: 60 indianische Zeugenaussagen zum Territiorium der Nivaĉle wurden von Tierra Libre bereits dokumentiert.

    Uploaded at 02-04-2012

  • Die Nivaĉle identifizieren 670 Ortsnamen in ihrer eigenen Sprache: Beweismaterial für die Einforderung ihres territorialen Anspruchs.

    Uploaded at 02-04-2012

  • Nivaĉle des Pilcomayo-Gebiets rekonstruieren ihr Territorium: Tierra Libre unterstützt diese Initiative der Nivaclé-Gemeinden.

    Uploaded at 02-04-2012

  • Die Arbeit von Tierra Libre in den entlegenen indianischen Gemeinden hängt von einem brauchbaren Fahrzeug ab. Nur mit einem geländegängigen Fahrzeug ist eine ganzjährige Betreuung durchführbar.

    Uploaded at 26-02-2012

  • Tierra Libre setzt sich speziell für die entlegenen indianischen Gemeinden des Pilcomayo-Gebiets ein, die insbesondere in der Regenzeit nur mit großem Aufwand zu erreichen sind.

    Uploaded at 26-02-2012

  • Die Frauen der indianischen Gemeinden leiden besonders an der Wasserknappheit. Tierra Libre setzt sich nicht nur für indianische Landrechte, sondern auch für die Stärkung der Rechte der Frauen in den Gemeinden ein.

    Uploaded at 26-02-2012

  • In den indianischen Gemeinden des Pilcomayo-Gebiets ist das Trinkwasser knapp. Tierra Libre hilft den Gemeinden unter anderem bei der kommunalen Planung nachhaltiger Wasserversorgung.

    Uploaded at 26-02-2012