Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Casa de Paz - Neues Leben für Straßenkinder in Kolumbien

Fill 100x100 original koenig

Casa de Paz - Neues Leben für Straßenkinder in Medellin, Kolumbien

U. König from Casa de Paz in Medellin, KolumbienWrite a message

"Casa de Paz" ist der Name unserer Arbeit mit ehemaligen Straßenkindern in Medellin - der drittgrößten Stadt Kolumbiens. Die Kinder und Jugendlichen werden von den Mitgliedern einer örtlichen christlichen Gemeinde betreut, die vereint versuchen, ihnen dabei zu helfen, von der Straße wegzukommen und falls möglich, wieder in ihre Familien zurückzukehren. Aus diesem Grund wird parallel mit den Eltern der Kinder gearbeitet.
Größtes Anliegen des christlichen Straßenkinder-Hilfsprojektes ist es, den Kindern eine neue Hoffnung zu geben: Viele hören hier zum ersten Mal vom Glauben an Jesus Christus und können seine Hilfe im Alltag erleben - Kinder, die nie zuvor menschliche Liebe erfahren haben, lernen Gottes Liebe kennen.
Unsere Arbeit besteht aus der Betreuung der Jugendlichen in der Stadt und unserer Arbeit mit den Kindern in der "Finca" (ein Haus außerhalb der Stadt im Grünen). An beiden Orten finden die Kinder und Jugendlichen alle Voraussetzungen, um ein neues Leben zu beginnen: Feste Mahlzeiten, Kleidung, Schulbildung und vor allem die ständige Zuwendung der Mitarbeiter.
Alle Kinder besuchen eine örtliche Schule und unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstützen den Lernprozess durch Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe und Englischunterricht.
Es wird viel Wert auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung gelegt, damit die Kinder schnell von den Folgen ihrer jahrelangen Mangelernährung und ihres Drogenkonsums frei werden.

Help to spread this project