Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Erhalt der "Alten Kirche" Varel für Begegnung, Bildung, Kunst und Kultur

Varel, Germany

Das bereits begonnene Projekt "Denkmalschutzgerechter Umbau eines ehemaligen Kirchengebäudes in eine Begegnungs- und Bildungsstätte mit einem Kunst- und Kulturforum" soll bis Ostern 2021 abgeschlossen werden und benötigt dazu Ihre finanzielle Hilfe!

Ferdinand Baur from Förderverein zum Erhalt der Alten Kirche e.V. | 
Write a message

About this project

Die "Alte Kirche" in Varel am Jadebusen ist ein ehemaliges Kirchengebäude, das bereits 1967 entwidmet wurde. Der neugotische Bau mit seinen prachtvollen figürlichen Fenstern wurde 1858 vollendet, steht unter Denkmalschutz und wurde lange als Pfarr- und Jugendheim benötigt. In die Jahre gekommen stand 2016 die Entscheidung an: Das symbolträchtige und mit vielen Emotionen behaftete Gebäude abreißen oder es im historischen Kleid einer neuzeitlichen Nutzung zuführen. Wir, die ehrenamtlichen Mitglieder des Fördervereins, haben uns in Abstimmung mit der Kirchengemeinde zur Nutzung für Begegnung, Bildung, Kunst und Kultur entschieden. Zur abschließenden Umsetzung dieses Vorhabens im Herzen von Friesischer Wehde, Wesermarsch und Meer benötigen wir für die finanziell schwergewichtige und allein nur schwer zu stemmende Verwirklichung noch Spenden zur Ausstattung und Ausrüstung der Räume. Das Gebäude soll nach der denkmalschutzgerechten Renovierung weiterhin als Pfarr- und Jugendheim der katholischen Kirchengemeinde bereit stehen. Darüber hinaus soll es jedoch auch dazu dienen, ein für alle offener, geistig und körperlich barrierefreier  Begegnungs- und Bildungsraum zu sein und als Kunst- und Kulturforum genutzt zu werden. Die bereits laufenden, wesentlichen Baumaßnahmen werden bis Ende 2020 abgeschlossen. Ab Ostern 2021 soll das Gebäude auch für eine öffentliche Nutzung bereit stehen. Damit wir diese Vorgabe trotz Corona und trotz der im Laufe des Projekts entstandenen Preissteigerungen schaffen können, benötigen wir noch finanzielle Hilfen. Dabei sind wir für jede Spende dankbar! Sie werden den Erfolg Ihrer Spende spätestens ab Ostern 2021 persönlich in Augenschein nehmen können. 
Updated at 19. October 2020