Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Inklusives Projekt: Mensch und Tier (MuT) möchte die Herde vergrößern

Reutlingen, Germany

Inklusives Projekt: Mensch und Tier (MuT) möchte die Herde vergrößern

Reutlingen, Germany

Das inklusive Projekt Mensch und Tier (MuT) der Habila Rappertshofen ist ein wichtiger Teil der Tagesförderstätte für Menschen mit Behinderung. Gleichzeitig ermöglicht es Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung.

Sebastian Haupt from Habila GmbH | 
Write a message

About this project

Die Habila GmbH, Rappertshofen ist eine Einrichtung für Menschen mit körper- und mehrfach Behinderung. Auf dem Gelände gibt es Alpakas, Schafe, Ziegen und Kaninchen. Im Rahmen der Tagesförderstätte und dem Projekt Mensch und Tier (MuT) werden diese täglich von den Teilnehmer*innen der Tagesförderstätte gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen versorgt. Die Tiere stehen im Zentrum der zahlreichen Angebote, die von der Abteilung (MuT) angeboten werden. Dazu zählen zum Beispiel regelmäßige Besuche Reutlinger Kindergärten und Schulklassen. Auch Geburtstagsfeiern mit den Tieren sind ein Highlight für Kinder. Mit dem Wissen um den heilsamen Charakter von Natur und Tieren, hat uns dies zahlreiche, wertvolle, barrierefreie Begegnungen beschert.

Im Jahr 2020 feiern wir unser 10jähriges Jubiläum der Abteilung MuT. Dieses erfolgreiche Projekt soll weiterhin bestehen. Unsere Alpakas werden dieses Jahr 12 Jahre alt und unsere Herde sollte dringend verjüngt werden. Deshalb wünschen wir uns zwei trächtige Stuten. Wir bitten Sie daher um eine Spende, auch der kleinste Betrag hilft uns schon weiter! Wir sammeln insgesamt einen Betrag von 5000,- Euro.
Updated at 06. August 2020

This project is also supported on