Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Neue Energien für neue Zeiten

Köln, Germany

Neue Energien für neue Zeiten

Köln, Germany

Im Rahmen des Projekt beschäftigen sich Jugendlichen theoretisch sowie praktisch mit den Funktionsweisen und der Relevanz erneuerbarer Energien. Sie lernen entsprechende Ausbildungsberufe kennen und werden im Bewerbungsprozess unterstützt.

Lothar Aretz from FIZ e.V. | 
Write a message

About this project

Projektbeschreibung 

Das Projekt Energie tanken für die Ausbildung richtet sich an Jugendliche aus Köln-Chorweiler.  In den Gesamt- und Realschulen aus Köln-Chorweiler und Umgebung  soll ein ganzjähriger Projektkurs installiert werden, welcher sich mit erneuerbaren Energien beschäftigt. Ebenso soll in den Räumlichkeiten des FIZ e.V.s ein entsprechender Kurs eingerichtet werden, der für Jugendliche anderer Kurse des Vereines oder kooperierender Einrichtungen offen ist.
Doch woher kommt das große Interesse an erneuerbaren Energien? Diese Frage findet eine Antwort, wenn man die herkömmlichen Kraftwerke mit ihren Funktionen und Problemen bespricht und sich sowohl theoretisch als auch praktisch mit der Energiewende befasst.
Praktisch haben die Jugendlichen die Möglichkeit modellhafte Windkrafträder und Solarmodule, Stirling-Motoren, usw. zu bauen und sie unternehmen verschiedene Exkursionen zu fachbezogenen Einrichtungen.. Theoretisch setzen sie sich mit diversen Berufsbildern im erneuerbaren Energiebereich und den schulischen Ausbildungsvoraussetzungen auseinander.  Sie recherchieren mögliche Ausbildungsplätze und erstellen Bewerbungsunterlagen, wodurch der Blick der Jugendlichen auf möglicherweise vorher nicht oder nur kaum beachtete Berufsfelder gelenkt und ihr Interesse erregt wird. Dies kann dazu führen, dass die Teilnehmenden Berufe aus dem technischen Bereich für sich entdecken und sich auch anschließend in diese Richtung orientieren. Weiterhin wird den SchülerInnen der Weg in die Berufstätigkeit erleichtert, indem sie u.a. entsprechende Betriebe und Einrichtungen kennenlernen und an Umweltprojekte angebunden werden.
Dadurch, dass sich die SchülerInnen mit erneuerbaren Energien beschäftigen, soll weiterhin ein Bewusstsein für den Klimawandel geschaffen werden, welches wiederum ihr Handeln in diesem Punkt positiv beeinflussen kann. Sie lernen eine Meinung diesbezüglich zu bilden und Stellung zu beziehen.
Insgesamt werden sie dementsprechend in unterschiedlichen Kompetenzen gestärkt: Sowohl ihre handwerklichen Kompetenzen und ihr Verständnis für technische Abläufe und Zusammenhänge am Beispiel entsprechender Anlagen werden gefördert als auch diverse Softskills. Durch Gruppenaktivitäten und Übungen lernen sie u.a. im Team zusammenzuarbeiten und mögliche Konflikte angemessen auszutragen. Sie entwickeln soziale Kompetenzen wie Kommunikations- sowie Kooperationsfähigkeit. Im Zuge der Ausbildungsrecherche und der Bewerbungstrainings werden sie in ihrer Selbstständigkeit und persönlichen Reife hinsichtlich einer realistischen Berufswahl gefördert.
Nicht zuletzt werden die Jugendlichen in den Fächern Mathematik, Physik und Technik gefördert, was unmittelbar dem Erwerb ihres Schulabschlusses dient.


Verwendung der Spenden 

Um das Projekt erfolgreich durchzuführen, muss die Finanzierung einer 50%-Stelle sichergestellt werden. Der entsprechende Mitarbeiter ist dafür zuständig die Unterrichtseinheiten zu planen und durchzuführen und sich mit den anderen Vereinsmitgliedern und Lehrkräften zu koordinieren.

This project is also supported on