Funded Nothilfe in Kenia: Hungersnot am Horn von Afrika

An aid project by “Help - Hilfe zur Selbsthilfe” (R. Walter) in Garissa / Dadaab, Kenya

R. Walter (Project Manager)

R. Walter
In Ostafrika sind laut UN mehr als 12 Millionen Menschen von einer humanitären Katastrophe bedroht.

Ausbleibende Regenfälle haben zu einer langen Dürreperiode am Horn von Afrika geführt, die zu Trinkwasserverknappung, Ernteausfällen, dem Tod vieler Nutztiere und folgend Nahrungsmittelknappheit geführt hat. Es fehlt an Trinkwasser, Nahrungsmitteln und medizinischer Hilfe. Betroffen sind v.a. die Staaten Kenia, Äthiopien, Somalia und Dschibuti.

Besonders dramatisch ist die Situation in Somalia und Kenia. Die Dürre hat zu einer Flüchtlingswelle aus dem ohnehin politisch instabilen Somalia nach Kenia geführt. Dort treffen in den bereits bestehenden und mit mehreren Hundertausend Menschen jetzt schon völlig überfüllten Flüchtlingscamps jeden Tag tausende neue Flüchtlinge ein.

Help hat unmittelbar ein Nothilfeteam nach Kenia entsendet um erste Soforthilfemaßnahmen vor Ort zu koordinieren und einzuleiten.Das Team verfügt über langjährige Arbeitserfahrung in der Not- und Katastrophenhilfe und arbeitet mit einer lokalen Partnerorganisation zusammen. In einem ersten Schritt wurden Nahrungsmittel (Bohnen, Mais, Öl) in den von Dürre betroffenen Gebieten verteilt. Hinzu wurden mobile Wasserfilter verteilt, die schmutziges Wasser trinkbar machen,

Help ist Mitglied im Bündnis Aktion Deutschland Hilft, dem Zusammenschluss renommierter deutscher Hilfsorganisationen, die im Katastrophenfall ihre Kräfte bündeln, um gemeinsam schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Für seine sorgfältige Verwendung von Spendengeldern trägt Help das vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) jährlich geprüfte DZI Spenden-Siegel.

Die hier definierten beispielhaften Bedarfe werden dringend benötigt. Wir garantieren Ihnen, dass Ihre Spende den betroffenen Menschen in Ostafrika zugutekommt und hilft, Leid zu mindern. Bitte helfen Sie uns zu helfen.

More information:

Location: Garissa / Dadaab, Kenya

Q&A section loading …
  • Hier wird ein Flachbrunnen angelegt.

    Uploaded at 27-06-2012

  • Der Wasserfilter im Einsatz.

    Uploaded at 18-10-2011

  • Das Wasser wird mit der Hand in Kanister gefüllt.

    Uploaded at 18-10-2011

  • Hier wird die Funktionsweise und der Umgang mit dem Wasserfilter erklärt.

    Uploaded at 18-10-2011

  • Dieses Wasserloch versorgt ein Dorf im Osten Kenias mit Wasser. Nun wird dort der mobile Wasserfilter Paul eingesetzt, der das Wasser reinigt.

    Uploaded at 18-10-2011

  • Es werden Bohnen, Maismehl und Öl verteilt.

    Uploaded at 18-09-2011

  • Lebensmittelverteilung in Zentral Kenia.

    Uploaded at 18-09-2011

  • 5 Kilo Sack mit Bohnen der Lebensmittelverteilungen in Kenia

    Uploaded at 18-09-2011

  • Somalische Flüchtlingsfrau im Camp Dadaab, Kenia.

    Uploaded at 12-08-2011

  • Uploaded at 12-08-2011

  • Kenianischer Junge einer Kleinbauernfamilie schöpft Wasser aus einem Wasserloch. Von der Siedlung bis zum Wasserloch müssen die Kleinbauern kilometerweit laufen.

    Uploaded at 12-08-2011

  • Ausgetrocknetes Flussbett im Osten Kenias.

    Uploaded at 12-08-2011

  • Hier wird ein Flachbrunnen angelegt.

    Uploaded at 13-07-2011