Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Outreach Clinics - medizinische Hilfe in entlegenen Regionen Tansanias!

Durch sog. Outreach Clinics wollen wir eine medizinische Grundversorgung für Menschen in ländlichen Regionen Tansanias ermöglichen, die aufgrund weiter Entfernungen und fehlender Transportmöglichkeiten kein Krankenhaus aufsuchen können.

J. von Andrian from Endulen e.V.Write a message

Spätestens seit der Bertelsmann-Studie zum Thema „Zukunftsfähige Krankenhausversorgung“ in Deutschland geht es in aktuellen gesundheitspolitischen Debatten um die Diskrepanz der medizinischen Versorgungsdichte  zwischen ländlichen und städtischen Regionen.

Solche Diskrepanzen sind noch ausgeprägter in Ländern wie Tansania, in denen es ohnehin schon eine Unterversorgung an Gesundheitseinrichtungen gibt. In Tansania befinden sich die nächstgelegenen Krankenhäuser in der Regel in einer Entfernung zwischen 10 und 60 km zum Patienten. Fehlende bzw. unzureichende Infrastruktur wie ausgebaute Straßen, das Vorhandensein von Kraftfahrtzeugen oder die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel wie Bus oder Bahn verhindern es oftmals, dass Patienten ein Krankenhaus zeitnah oder überhaupt erreichen können.

Daher spielen in Ländern wie Tansania sog. Outreach Clinics eine wichtige Rolle, um auch den Menschen in den entlegensten Regionen eine Art minimale Gesundheitsversorgung zukommen zu lassen. Unter Outreach Clinics versteht man das Aufsuchen von Patienten in ländlichen Regionen mit Motorrad oder Geländewagen, um einfache medizinische Hilfe (Impfungen, Geburts-Nachsorge etc.) zu leisten, da eben solche Patienten eine Anreise von mehreren Stunden bis Tagen zu Fuß bis zur nächsten Gesundheitseinrichtung hätten. Kinder, die > 5 km vom nächstgelegenen Health Center entfernt leben, haben ein um 17% erhöhtes Sterblichkeitsrisiko im Vergleich zu Kindern, die näheren Zugang zur medizinischen Versorgung haben.

Unser Verein Endulen e. V. unterstützt seit mehreren Jahren Outreach Clinics in verschiedenen ländlichen Regionen Tansanias. Im Jahr 2018 haben wir zum Beispiel für die Outreach Clinic in dem kleinen tansanischen Dorf Olpiro ein Motorrad für 1100 Euro gekauft. Da das alte Motorrad kaputt gegangen war, konnten somit die Outreach Clinics weiter fortgesetzt und von Januar bis Juli 2019 bereits 369 Kinder und schwangere Frauen geimpft werden. Gerade das Angebot und die Durchführung von Impfungen sind ein erster und wichtiger Schritt hin zu einer basalen Gesundheitsversorgung, die das Ziel haben sollte, möglichst viele Menschen zu erreichen. Mit dem Spendenziel von 7.500 Euro wollen wir die Outreach Clinics weiter unterstützen und ausbauen, unter anderem durch Finanzierung von Transportmöglichkeiten, medizinischem Equipment und Medikamenten. Vielen Dank für eure Unterstützung!