Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

After-school project for disadvantaged children in eastern Georgia

Akhalsopeli, Kvareli, Georgia

After-school project for disadvantaged children in eastern Georgia

Akhalsopeli, Kvareli, Georgia

Wir haben 117,00 € Spendengelder erhalten

Markus Bleck
Markus Bleck wrote on 24-09-2020

Mit dem Beginn der Sommerferien in Georgien Mitte Juni wurden die Corona-Beschränkungen gelockert und aufgrund der Bitten der Kinder hatte der Hort seitdem trotz Ferien zweimal wöchentlich geöffnet. Die Kinder haben das sehr genossen.Während des Lockdowns hatte die Leiterin Marika neben Essenspakaten auch kleine Aufgaben an die Kinder verteilt. Unter anderem sollten die Kinder kleine Präsentationen über ihr Dorf vorbereiten. Diese haben sie sich nach der Wiedereröffnung gegenseitig vorgestellt. Dabei haben sie auch voneinander viel gelernt. Seit dem Schulbeginn am 15. September hat der Hort wieder fünf Tage in der Woche geöffnet. Zu den bisherigen 10 Hortkinder sind 2 neue ErstklässlerInnen dazukommen. Seit Juli verstärkt nun eine dritte Lehrerin das Team. Neben Marika und Eka ist jetzt Maka eingestiegen. Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung, denn Marika hatte lange keine geeignete Lehrerin finden können. Maka ist 21 Jahre alt und hat bisher keine pädagogische Ausbildung. Dadurch ist sie bereit zunächst einmal von Marika angeleitet und ausgebildet zu werden, wie sie die Kinder bestmöglich begleiten und unterstützen kann. Erste Erfolge sind bereits zu sehen und die Kinder mögen sie sehr. Mit Maka verbessert sich auch der Betreuungsschlüssel trotz gestiegener Kinderzahl.Eine weitere Lehrerin einzustellen, war lange ein Ziel und ein Bedarf auf unserer Liste. Dass dies nun möglich wurde, ist auch den vielen kleinen und größeren Spenden zu verdanken, die wir erhalten haben. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich!

Comment | Send a message
All comments are visible in the comments section.