Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Bürgerinitiative "Kein Gefahrstofflager der US-Armee in Germersheim"

Gemarkung Germersheim und Lingenfeld, Germany

Ein bereits existierendes Gefahrstofflager der US-Armee in Germersheim soll zum größten Gefahrstofflager in Europa ausgebaut werde. Das wollen wie verhindern. Da die früheren Genehmigungen rechtswidrig erteilt wurden klagen wir auf Schließung.

Gerald Seibel from Bürgerinitiative "Kein Gefahrstofflager US-Armee" | 
Write a message

About this project

Als Bürgerinitiative wollen wir die Schließung des Gefahrstofflagers der höchsten Gefahrstoffklasse der US-Armee in der Nähe von Wohngebieten auf dem Gerichtswege erreichen. 
Mit deiner Spende unterstützt du die Bürgerinitiative, damit wir den Rechtsweg beschreiten können. Dies ggf. auch über mehrere Instanzen hinweg. 
Deine Spende wird gemäß unserer Satzung, siehe https://kein-gefahrstofflager.jimdo.com/, ausschließlich für Gerichts- und Anwaltskosten sowie ggf. für gerichtlich beauftrage Gutachterkosten verwendet. 
Wir sind Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) und arbeiten mit der örtlichen BUND-Zweigstelle Landau zusammen.
Für den Fall, dass die Bürgerinitiative Recht bekommt und der BI die Anwalts- und Gerichtskosten erstattet werden, oder mehr Spenden eingehen, als benötigt werden, werden die nicht benötigten Spendengelder von uns für einen anderen satzungsgemäßen gemeinnützigen Zweck von unserer Bürgerinitiative eingesetzt oder aber jeweils hälftig an den BBU und BUND unsererseits zur Verfügung gestellt.
Updated at 18. March 2020