Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Auch schwierige Tierschutzhunde verdienen eine 2. Chance!

Schwierigen und kaum vermittelbaren Tierschutzhunden durch resozialisieren, systematischer Arbeit und trainieren die Chance auf ein Leben in einem eigenen zu Hause zu geben! Dafür benötigen wir neben viel ehrenamtlicher Arbeit auch finanzielle Hilfe.

I. Kuhn from T.H.A.I.-Shelter e.VWrite a message


Das Herzstück unserer Vereinsarbeit ist die Resozialisierung von schwer vermittelbaren Tierheimhunden und zusätzlich aktiv die Augen offen zu halten, um sich überall dort zu engagieren, wo Hilfe, gleich welcher Art, im Tierschutz benötigt wird.

Unser Hauptanliegen ist es schwierigen, auffällig gewordenen oder misshandelten Hunden ein neues Leben zu ermöglichen.

Einzelne Hunde werden in die Obhut des Vereins genommen und durch gezieltes Verhaltenstraining resozialisiert und auf das Leben in einem eigenen zu Hause vorbereitet. Dafür benötigen wir natürlich auch finanzielle Mittel, da diese traumatisierten Hunde auch tierärztliche Betreuung und Futter benötigen genau wie ein warmes und trockenes und sicheres Gehege.

Neben professionellem Training werden ehrenamt­liche Helfer  benötigt, um durch ihren aktiven Ein­satz (Gassi gehen, das Üben von Alltagssituationen, die tagtägliche Versorgung, Tierarztfahrten, …) den Hund an ein „normales“ Leben heranzuführen und seine Vermittlungschancen auf diese Weise zu erhöhen.

Dafür arbeiten wir