Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Sanitas Kräutergarten und Garten der Sinne e.V.

Weinstadt, Germany

Sanitas Kräutergarten und Garten der Sinne e.V.

Weinstadt, Germany

Das Park - Kleinod in Weinstadt. Sehen - Hören - Tasten - Riechen - Schmecken

E. Strehl from Sanitas Kräutergarten und Garten der Sinne e.V. | 
Write a message

About this project

Sanitas Kräutergarten und Garten der Sinne e.V.

Die Gärten wurden 1998, im Jubiläumsjahr von Hildegard von Bingen 
gegründet. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar 
gemeinnützige Zwecke:
• Die Förderung zur Errichtung und Unterhaltung des Kräutergartens
• Das Vermitteln von Wissen über die Heilpflanzen
• Die anregenden und informativen Möglichkeiten im Garten der Sinne 
pflegen und erweitern
• Die Durchführung von Informationsveranstaltungen

Ein Naturraum wurde zum Park Kleinod. Bereits 2002 wurde ihm der 
Förderpreis im Wettbewerb
Konkrete Projekte zur Lokalen Agenda 21 vom Ministerium für Umwelt und 
Verkehr Baden-Württemberg verliehen.

Im Sanitas Kräutergarten wachsen in 15 Indikationsbeeten über 260 Heil- 
und Kräuterpflanzen,
frei nach dem Motto: „Arznei aus der Natur“.

Im Garten der Sinne warten 76 Objekte auf wissbegierige Kinder und 
Erwachsene. „Kultur in der Natur“ heißt unser Motto. Wir fordern auf zum 
Sehen, Riechen, Schmecken, Tasten und Hören in der Natur. Barfußweg, 
Summstein, Nagelkopfklangspiel, Baumharfe, Granitophon, Yin und Yang 
Sitzsteine, Sträucherfrüchteweg, Bienenhotel,... laden dazu ein.

Die Spendengelder werden benötigt für die Gestaltung, den Druck und die Anbringung von 30 neuen Liedtafeln an unser Liedergalerie, die die Besucher animieren soll, gemeinsam zu singen und zu musizieren. Vier unterschiedliche Themen à 15 Tafeln, jahreszeitlich wechselnd stehen dem Besucher dann insgesamt zur Verfügung.
Updated at 18. March 2020

This project is also supported on