Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 10

Katastrophenhilfe: Schweres Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Erdbeben und Tsunami trifft Indonesien - I.S.A.R. Germany entsendet schnelle Hilfe in das Katastrophengebiet.

Mario T. from I.S.A.R. Germany - International Search and RescueWrite a message

Hilfe aus Deutschland für Erdbeben- und Tsunamiopfer in Indonesien
I.S.A.R. Germany und BRH entsenden Team zur Trinkwasseraufbereitung und mehrere Generatoren
 
Die Duisburger Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany und ihr Kooperationspartner BRH Bundesverband Rettungshunde entsenden ein gemeinsames Hilfsteam nach Indonesien. Die Experten werden dort Opfer der schweren Erdbeben und des Tsunamis vom Ende vergangener Woche mit sauberem Trinkwasser und mit Elektrizität versorgen. Die Hilfsorganisationen reagieren damit auf eine Anforderung der indonesischen Botschaft in Berlin vom Dienstag. Die indonesische Regierung hatte am Montag erklärt, internationale Hilfe zu akzeptieren.
„Unsere Experten können mit ihren Aufbereitungsanlagen pro Tag sechstausend bis zehntausend Liter sauberes Wasser erzeugen“, erläutert dazu Daniela Lesmeister, Präsidentin von  I.S.A.R. Germany. Mit den dafür benötigten und weiteren mitgeführten Generatoren, soll auch zur Stromversorgung beigetragen werden. Elektrizität gehört neben Trinkwasser zu den dringendsten Bedarfsgütern, die im Katastrophengebiet rund um die Hafenstadt Palu benötigt werden. 
Ein Dutzend Rettungsexperten von I.S.A.R. und BRH kommen auf Sulawesi zum Einsatz, von denen zwei bereits in Jakarta sind. „Die können dort neben der Trinkwasseraufbereitung auf vielfältige Weise Unterstützung leisten, auch bei der organisatorischen Bewältigung der internationalen Hilfsaktionen“, erklärt Lesmeister. Das Team werde so lange vor Ort bleiben, wie Bedarf ist, notfalls werde personell rotiert.
Ein Großteil der Helfer wird am Dienstagabend von Frankfurt aus über Singapur Richtung Indonesien starten (LH778, 21.55, von Terminal 1, Flugsteig Z, Hinweis: Dort können auch Gespräche geführt und Filmaufnahmen gemacht werden). Das Frachtflugzeug mit den Gerätschaften folgt am Mittwoch ab Luxemburg direkt nach Palu.
I.S.A.R. Germany und den BRH Bundesverband Rettungshunde verbindet seit Jahren eine intensive Partnerschaft. Inzwischen wurden bereits mehrere Hilfseinsätze gemeinsam absolviert. So zum Beispiel 2013 nach einem schweren Taifun auf den Philippinen und nach heftigen Erdbeben 2015 in Nepal sowie 2017 in Mexiko.

Die Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany ist im Jahr 2003 gegründet worden. Sie ist spezialisiert auf die Suche und Rettung verschütteter Menschen nach Erdbebenkatastrophen. In den Jahren 2007, 2012 und 2017 wurde I.S.A.R. in diesem Bereich durch die UN-Organisation INSARAG für weltweite Einsätze zertifiziert. Aufgrund der Einsatzerfahrung wurde die medizinische Komponente in der Zwischenzeit ausgebaut. Erst Anfang September war I.S.A.R. Germany durch die Weltgesundheitsorganisation als Emergency Medical Team (EMT) Typ 1 zertifiziert worden. Dies bedeutet, dass die Behandlung von Patienten in einer feldmäßig eingerichteten Notaufnahme mit mehreren medizinischen Fachrichtungen gewährleistet wird. Dafür liegt bislang noch keine Anforderung aus Indonesien vor.