Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 110

Duale Ausbildung in Nepal, Berufsschule und Ausbildungswerkstatt

Bau einer dualen Ausbildungsstätte in Nepal mit allgemein bildender und beruflicher Schule sowie eine Ausbildungswerkstatt Metall und Holz mit angeschlossenem Einsatz in der lokalen Industrie.

H. Jantschik from Zukunft für Nepal Ostwürttemberg e.V. Write a message

Jeden Tag verlassen 1600 schlecht ausgebildete, junge Nepalesen das Land, um in anderen Ländern im Billiglohnbereich Geld zu verdienen. Im Gegenzug benötigt der Nepalmarkt gut ausgebildete Fachkräfte und holt diese für teures Geld ins Land.
Um diesem Missstand zu begegnen, bauen wir ein duales Ausbildungssystem in Nepal mit allgemein bildender Schule und integrierter Berufsschule ,eine Ausbildungswerkstatt Metall, Holz und Näherei auf. Gleichzeitig schließen wir Kooperationen mit der lokalen Industrie, damit die Auszubildenden im Rahmen der Ausbildung Einsätze in den Unternehmen erfahren.

Zukunft für Nepal Ostwürttemberg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Aalen. Unser aktives Vorstandmitglied Pawan Dhakal und Ehefrau und Vereinsmitglied Akriti Sharma leben in Heidenheim und beide kommen aus Nepal. Vorsitzende Petra Pachner und ich (aktives Vorstandsmitglied) haben ein Kind aus Nepal adoptiert und leben in Aalen.
Unsere Partnerorganisation in Nepal heißt Sheshkant Foundation und 3 aktive Vorstände von Zukunft für Nepal haben auch einen Sitz im Vorstand der Sheshkant Foundation.
Beide Organisationen haben einen Vertrag unterzeichnet, der beim social welfare council in Nepal hinterlegt ist und nur unsere Organisation ist berechtigt auf ein Konto der Organisation in Nepal zu überweisen. Die Foundation setzt die gemeinsam entwickelten Projekt in Nepal um. Es gibt eine festgelegte Berichtspflicht und alle Ausgaben in Nepal werden gemeinsam mit beiden Vereinen entschieden. Jede Ausgabe in Nepal muss namentlich mit überprüfbarer Rechnung belegt werden. Regelmäßige Besuche in Nepal mit gemeinsamen Vorstandssitzungen runden das Bild ab und stellen mit den ausgestellten Rechnung eine Transparenz dar.