Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Das weltweit erste Frauenmuseum möchte Licht ins Dunkel bringen

Bonn, Germany

Das weltweit erste Frauenmuseum möchte Licht ins Dunkel bringen

Bonn, Germany

Wir bieten Künstlerinnen jeden Alters, aber auch Künstlern eine Plattform, in der Welt der Kunst Fuß zu fassen. Hochkarätige Künstlerinnen, wie z.B. Mary Bauermeister oder Ulrike Filgers, stellen immer wieder gern in unserem Haus aus.

P. Peter-Friedrichs from Frauenmuseum- Kunst, Kultur, Forschung e.V. | 
Write a message

About this project

Das Frauenmuseum Bonn wurde 1981 als erstes Museum seiner Art weltweit gegründet. Seit Bestehen des Museums wurden Arbeiten von mehr als 3000 Künstlerinnen gezeigt. Viele von ihnen konnten sich inzwischen auf dem internationalen Kunstmarkt etablieren. Eine der ersten Unterstützerinnen des Frauenmuseums war übrigens die Witwe von John Lennon, Yoko Ono, die im Jahr 1993 dem Haus einen Besuch abstattete und an einer Ausstellung teilnahm. 
Der Verein Frauenmuseum e.V. zählt mittlerweile rund 350 Mitglieder.
Leider ist unser Lichtsystem sehr veraltet (35 Jahre) und wir haben Probleme die Kunst ins "richtige Licht" zu setzen. Mit Ihrer Spende könnten wir die Anschaffung eines moderneren Lichtsystems realisieren.
Zu unseren größeren Themenausstellungen erscheint immer ein Katalog, inzwischen über 300 Kataloge. Sie sind ein wichtiger Beitrag zum Thema Bewahren der weiblichen Kunst und Geschichte.
Als Dankeschön für Ihre wohlwollende Spende, veröffentlichen wir Ihren Namen (wenn gewünscht) in einem unserer nächsten Kataloge.
 


Updated at 18. March 2020

This project is also supported on