Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Freiwilligendienst mit Volunta in Namibia

„Havana Soup Kitchen“ Windhoek, Katutura Meine Aufgabe wird es sein, den Kindern die für den Test notwendigen Grundlagen sowie auch Grundlagen der Hygiene, wie Zähne putzen und Hände waschen, beizubringen.

K. Burkey from DRK in Hessen Volunta gGmbHWrite a message

Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst „weltwärts“ in Namibia
von August 2017 – Juli 2018
Meine Einsatzstelle ist ein Hilfsprojekt in den Townships von Windhoek, die
 
„Havana Soup Kitchen“ Windhoek, Katutura

Havana ist ein informeller Stadtteil mit einer nur ungenügend ausgebauten Infrastruktur am äußersten Rand von Windhoek. Es ist ein dicht besiedeltes Gebiet, in welchem oft 10 Personen in einer nur 25 Quadratmeter großen Wellblechhütte leben. Viele Bewohner und Bewohnerinnen haben keine Arbeit, die Rate der HIV/AIDS-Infizierten ist hoch, nicht wenige sind alkoholabhängig. 
Das Leben der Kinder wird von der schwierigen Lebenssituation der Familie in hohem Maße beeinträchtigt, Gewalterfahrungen sind häufig. Aufgrund der Armut können nicht viele Familien ihren Kindern geregelte Mahlzeiten zubereiten, so dass Hunger ebenfalls ein weit verbreitetes Problem darstellt 
In dieser schwierigen Umgebung hat Frieda Kemuiko Geises 40 Kindern zwischen 3 und 6 Jahren mit der „Havana Soup Kitchen“ eine Anlaufstelle der Hoffnung geschaffen. Frieda, selbst aus Katutura, spricht viele namibische Sprachen (Herero, Owambo, Damara, etc.), was für den Umgang mit Kindern aus verschiedensten Stammesgruppen notwendig ist. 
 
In der Soup Kitchen erhalten die Kinder zwei geregelte Mahlzeiten am Tag, Frühstück und Mittagessen. Tagsüber werden die Kinder betreut und haben die Möglichkeit miteinander zu spielen, außerdem bekommen sie eine Grundbildung, um sie auf die Schule und das Leben vorzubereiten 
Die Kinder müssen am Ende ihrer Zeit in der Soup Kitchen einen Test schreiben um zur Schule gehen zu dürfen.