Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Forschung gegen Krebs

Das CCCF fördert sowohl Klinische als auch Grundlagenforschung. Erkenntnisse über Krebsentstehung, Krebsentwicklung, frühzeitige Diagnose, Krebsprävention und neuartige therapeutische Behandlungsansätze sollen direkt ans Krankenbett kommen.

K. Wortelkamp from Tumorzentrum Freiburg-CCCF am UniversitätsklinikumWrite a message

Wir als Tumorzentrum Freiburg  - Comprehensive Cancer Center (CCCF) wollen die Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Krebs verbessern. Dazu betreiben wir Translationale Forschung, das heißt, die Ergebnisse der Grundlagenforschung und neue Ansätze zur Vorbeugung, Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen gelangen im Rahmen von Klinischen Studien direkt ans Krankenbett zum Patienten und eröffnen so neue Heilungschancen.   
Das CCCF ist am Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) beteiligt, zu dem in Deutschland acht Standorte gehören und dessen Kernzentrum das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg (DKFZ) ist. Um das Ziel, Grundlagenforschung ans Krankenbett zu bringen, zu erreichen, arbeiten wir in Verbundforschungsprojekten zusammen, engagieren uns in der modernen Zellforschung und der molekularen Medizin sowie bei der Durchführung Klinischer Studien der Phase I/II. Zudem betreibt das CCCF eine Biobank mit mittlerweile 20.000 Gewebeproben, die Forschern zur Verfügung gestellt werden, und ein Klinisches Krebsregister, in dem alle hier behandelten Patienten und der Behandlungserfolg (oder -misserfolg) bestimmter Therapien anonym erfasst und ausgewertet werden.  

Durch die Eröffnung des Zentrums für Translationale Zellforschung (ZTZ) im September 2016 wurden onkologische und immunologische Forschung zusammen geführt. Denn in den letzten Jahren gab es wichtige Durchbrüche in der Immuntherapie von Krebserkrankungen. Hier werden neue Standards gesetzt in Bezug auf Erkenntnisse über Krebsentstehung und Krebsentwicklung, eine frühzeitige Diagnose, Krebsprävention und neuartige Behandlungsansätze.

Forschung kostet sehr viel Geld. Insbesondere, wenn es um seltene Krebserkrankungen geht, ist das Interesse der Arzneimittelindustrie verständlicherweise nicht so groß, die Finanzierung solcher Forschungsvorhaben zu übernehmen.  

Deshalb freut sich das Tumorzentrum Freiburg - CCCF über jeden noch so kleinen Beitrag für das gewaltige Vorhaben, effektive Methoden zur Behandlung von allen Krebserkrankungen zu finden. 

Mehr Informationen zur Forschung am CCCF finden Sie hier: https://www.uniklinik-freiburg.de/cccf/forschung.html