Change the world with your donation

Closed Hungerkrise in Ostafrika – Spenden und Leben retten!

A project from Oxfam Deutschland
in Nyala, South Sudan

Über 33 Millionen Menschen in Ostafrika haben nicht genug zu essen. Durch die aktuelle Heuschreckenplage wird die verheerende Nahrungsmittelkrise enorm verschärft. Oxfam ist vor Ort, um die betroffenen Familien zu unterstützen. Jetzt spenden!

L. Kindler
Write a message

About this project

In Ostafrika spitzt sich eine verheerende Hungerkrise zu! Dürren und Überschwemmungen zerstören regelmäßig Ernten und bedrohen die Existenz der Menschen vor Ort.

Allein in Äthiopien, Kenia und Somalia haben über 15 Millionen Kinder, Frauen und Männer nicht genug zu essen.  Des Weiteren leiden  mehr als sieben Millionen vertriebene Südsudanes*innen Hunger. Aufgrund der vorherrschenden Gewalt in ihrem Land mussten viele Familien von jetzt auf gleich fliehen und können nun nicht mehr ihre Felder bestellen.

+++Überschwemmungen, COVID-19 und vermehrte Heuschreckenplage: Drei Krisen, die in Ostafrikas zu einer Verschärfung der Hungersnot führen. Wir Oxfam die Menschen vor Ort unterstützt+++

Neben ausreichend Nahrungsmitteln fehlt es der Bevölkerung an Trinkwasser und sanitären Einrichtungen. In Äthiopien haben beispielsweise über neun Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Oxfam ist vor Ort und unterstützt die Betroffenen mit:

  • Bargeld: In den Regionen, wo die Märkte noch funktionieren, stellen wir den Familien Bargeld bereit, damit sie sich mit dem Nötigsten versorgen können. Das Geld erhalten die Empfänger*innen digital über ein Mobiltelefon. Auf diesem Weg kann voraussichtlich 80% des Nahrungsmittelbedarfs gedeckt werden. 

  • Nahrungspaketen: Dort, wo die Märkte nicht mehr funktionieren, verteilen wir Nahrungspakete mit Hülsenfrüchten, Öl und Getreideflocken und sorgen für eine Grundversorgung der betroffenen Kinder, Frauen und Männer.

  • Trinkwasser: Wir stellen sauberes Wasser per Lastwagen bereit und installieren Wasserspeicher, die die Bevölkerung dauerhaft mit Trinkwasser versorgen.

  • Saatgut und Futtermittel: Immer häufiger fressen die Wüstenheuschrecken Äcker und Weideland kahl. Oxfam vergibt daher Viehfutter und Saatgut, um die Lebensgrundlage von Bäuer*innen und Hirt*innen aufrechtzuerhalten. 

Seit Ausbruch der Krise haben wir bereits mehr als 1,3 Millionen Menschen erreicht. Doch das ist nicht genug. Spende jetzt, um unsere Arbeit vor Ort zu unterstützen und Leben zu retten!




About

betterplace.org is the largest German donation platform. Since 2007 we have been helping people, aid organizations and companies to do good. All projects on betterplace.org are non-profit. Since we ourselves also do not work for profit, our platform is free of charge for the projects.
2007founded
12,500non-profit organisations
185m €for a good cause
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Über 33 Millionen Menschen in Ostafrika haben nicht genug zu essen. Durch die aktuelle Heuschreckenplage wird die verheerende Nahrungsmittelkrise enorm verschärft. Oxfam ist vor Ort, um die betroffenen Familien zu unterstützen. Jetzt spenden!

About this project

L. Kindler Write a message

What is needed

About

betterplace.org is the largest German donation platform. Since 2007 we have been helping people, aid organizations and companies to do good. All projects on betterplace.org are non-profit. Since we ourselves also do not work for profit, our platform is free of charge for the projects.
2007founded
12,500non-profit organisations
185m €for a good cause
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)