Change the world with your donation

Closed Bereichere unser Kinderheim mit einer Hühnerschar!

A project from Jugendhilfestation Ebeleben
in Ebeleben, Germany

Unsere Jugendhilfestation (Kinderheim) möchte ein Hühnergehege erbauen und einer Hühnerschar ein Zuhause bieten. Wir suchen dafür finanzielle Unterstützung!

R. Ebert
Write a message

About this project

"Die Sache der Tiere ist unlöslich verknüpft mit der Sache des Menschen, und zwar in einem Maße, daß jede Verbesserung in unserer Beziehung zur Tierwelt unfehlbar einen Fortschritt auf dem Wege zum menschlichen Glück bedeuten muß."
                                                                                                  ...Emile Zola

Wer einmal Kinderaugen im Umgang mit Tieren gesehen hat, wird zweifelsohne zustimmen müssen, dass Kinder und Tiere zusammen gehören. Kleine Kinderseelen kümmern sich liebevoll um andere kleine Seelen - sie füttern und streicheln gern flauschiges Fell und samtige Federn, sie beobachten neugierig und hinterfragen. Gerade Kinder und Jugendliche, welche in der Vergangenheit traumatische Erlebnisse durchleben mussten, haben häufig einen besonders engen Kontakt zu Tieren: Sie werten nicht - sie sind einfach da und spenden Trost. Sie lenken ab - aber sie spiegeln auch das Verhalten ihres Gegenübers. Sie geben Geborgenheit und sie kanalisieren Interessen in überaus positiver Form. Im Umgang mit Kindern eignen sich Hühner in unerwarteter - aber ganz besonderer Weise. Hühner sind schlau. Sie lassen sich leicht an den Menschen gewöhnen, sind neugierig und über Futter steuerbar. Sind sie an den Menschen gewöhnt, lassen sie sich gern streicheln und gut beobachten. Ihr Anblick entspannt ungemein! Sie sind pflegeleicht und überaus interessant...
Unser Haupthaus der Jugendhilfestation - zugehörig zum Trägerwerk Soziale Dienste Thüringen - besteht aus zwei Gruppen mit insgesamt 14 Kindern (3-12 Jahre und 13-18 Jahre), welche aus den unterschiedlichsten Gründen vorübergehend o. dauerhaft nicht mehr in ihrer Familie leben können. Wir möchten sie so gut es nur geht bei der Bewältigung ihrer schwierigen Vergangenheit unterstützen - ab dem Frühjahr sollen ein paar befiederte Co-Therapeuten unseren Alltag bereichern. Dazu benötigen wir ein solides Hühnerhaus, Tränken, Näpfe, einen stabilen mobilen Zaun, eine überdachte Voliere und dergleichen. Leider kostet das eine nicht unerhebliche Menge an Geld und wir würden uns riesig über finanzielle Unterstützung bei der Verwirklichung unseres Projektes freuen!

Bitte helft uns, unseren befiederten Seelenstreichlern ein schönes Heim einrichten zu können!

"Ein Kind zu lehren, nicht auf eine Raupe zu treten, ist ebenso wertvoll für das Kind wie für die Raupe."  ...Bradley Miller