Orphanage Inhambane

An aid project by c. müller in Inhambane, Mozambique

100% funded

c. müller (Project Manager)

c. müller
Nach dem Ende des Bürgerkrieges in 1993 war Mozambique das ärmste Land der Welt. Seitdem hat sich die Wirtschaft sehr langsam - vor allem wegen des immer mehr ansteigenden Tourismusses - wieder ein wenig erholt. Leider ist dieser Aufschwung aber bei den meisten Mozambiquanern noch nicht angekommen, vor allem nicht bei den sozial Schwächsten.

Das staatliche Waisenhaus 'Estrella do Mar' in Inhambane beherbergt zur Zeit ca. 35 Kinder im Alter von 6 Monaten bis 15 Jahren, darunter auch 2 behinderte Kinder. Jedes Kind hat seine eigene Geschichte, wie es zum Waisenhaus gefunden hat, aber viele haben ihre Eltern durch Aids verloren. In dem Waisenhaus arbeiten zur Zeit ca. 10 Personen. Das Waisenhaus ist finanziell sehr schlecht ausgestattet und es fehlt Geld an allen Ecken und Enden. Wir würden gerne durch verschiedene Projekte helfen, den Kindern bessere Zukunft zu ermöglichen.

Wir, das sind Martina Galanukova und ich, Christoph Müller. Martina lebt seit mehreren Jahren in Tofo, Mozambique, ca. 30 km von Inhambane entfernt. Sie hat über einen längeren Zeitraum in dem Waisenhaus gearbeitet und kennt daher die Verantwortlichen, die Kinder, die Mitarbeiter und den Bedarf. Ich war 2006 das erste mal in Tofo und habe Martina dann bei einem weiteren Besuch in 2008 kennengelernt. Zwischen September 2009 und Januar 2010 habe ich ebenfalls in Tofo gearbeitet und über Martina den Kontakt zu dem Waisenhaus bekommen. Wir haben letztes Jahr dann spontan eine - sehr erfolgreiche - Weihnachtsspendenaktion im Familien- und Freundeskreis durchgeführt, um den Kindern einen schönen Weihnachtsabend mit Essen und Geschenken zu ermöglichen. Das gespendete Geld hat jedoch darüber hinaus auch noch ausgereicht, um den Kindern einen Ausflug zum Strand und einen schönen Sylvesterabend zu ermöglichen sowie darüber hinaus noch für viele kleinere Ausgaben, wie zum Beispiel Zahnbürsten und Zahnpaste, Medikamente, einen Schulranzen, die Reparatur des Tores. Über Facebook konnten die Spender verfolgen, wofür die Gelder dann verwendet wurden.

Diese Spendenaktion würden wir gerne dieses Jahr fortführen. Darüber hinaus planen wir größere Projekte, wie etwa den Einbau neuer Sanitäranlagen sowie von Ventilatoren für die Schlafräume der Kinder und eventuell auch noch für ein neues Dach. Es gibt aber auch kleinere Projekte, wie etwa Schulgeld für einzelne Kinder oder Geld für Medikamente. Martina übernimmt jeweils vor Ort die Koordination und Durchführung der Projekteund garantiert dadurch, dass auch jeder gespendete Cent da ankommt wo er hingehört.

Der weltweit bekannte Meeresbiologe Dr. Simon Pierce aus Neeseeland hat sich bereit erklärt, die Schirmherrschaft für unser Project zu übernehmen. Simon lebt seit 2005 in Tofo und erforscht dort vor allem Whale Sharks und ist Mitbegründer der Foundation for the Protection of Marine Megafauna.

Für weitere Informationen oder etwaige Rückfragen können sie uns gerne über Facebook-Orphanage Inhambane kontaktieren.

More information:

Location: Inhambane, Mozambique

Read more

Information about the project:

Ask c. müller (Project Manager):

Q&A section loading …