Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 4

Eine "Oase der Stille" an der Katholischen Schule Neugraben

Die Katholische Schule Neugraben möchte einen Klassenraum zum Raum der Stille umwandeln. Sie braucht dafür Farbe, einen Teppich, Sitzkissen, Lampen und Gardinen.

H. Zierahn from Stiftung Katholische Schulen in HamburgWrite a message

Im Süden der Stadt liegt die Katholische Schule Neugraben. Im historischen Altbau der Schule soll ein leer stehender Klassenraum zum "Raum de Stille" umgestaltet werden.
Die Schule verfügt über vergleichsweise viel Platz. Ein großer, heller Klassenraum im ersten Stock des denkmalgeschützten Altbaus der Schule wäre der ideale Ort um eine „Oase der Stille“ einzurichten. Die Kirche ist ca. zwei Kilometer entfernt. Zu weit, um mal eben in der Pause hineinzugehen. So werden zurzeit die Andachten im Klassenraum abgehalten.

„Das ist keine gute Lösung“ , berichtet Lehrerin Maria Slenczek. „Es ist wichtig mit besonderen Themen aus dem Klassenraum heraus zu gehen und an einem besonderen Ort anzukommen.“

Der Schulleiter plant mit einigen Jugendlichen aus den höheren Klassen der Stadtteilschule bei der Renovierung selbst Hand anzulegen. „Ich möchte die Schüler mit einbeziehen, dabei erlernen die jungen Leute gleich ein wenig handwerkliches Geschick“, sagt der Schulleiter Wolfgang Pickartz, „und der neue Raum gewinnt damit eine besondere Wertschätzung.“
Die Kolleginnen aus dem Schulpatoral weisen darauf hin, dass nicht nur die Schüler sondern auch die Kollegen gerne einmal zur Ruhe kommen wollen und einen Moment der Besinnung brauchen. Dafür wäre dieser Ort ideal.

Die Schule wünscht sich eine Trennwand, um von dem großzügigen Raum von 45 Quadratmetern, einen schmaleren Abstellraum abzugrenzen. Doch als allerwichtigstes braucht der Raum neue Farbe, einen Teppich, Sitzkissen und eine warme Beleuchtung. Noch besser wäre die Atmosphäre, gäbe es Gardinen zum Verdunkeln.

This project is also supported on