Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Closed Unterstützt den Pegasus Mühlacker!

Mühlacker, Germany

Bitte unterstützt unseren Verein Pegasus Mühlacker und unser Pferd Abenteuer, das sich auf der Fahrt zu einem internationalen Turnier nach Saumur (Frankreich) verletzt hat. Die Tierarzt- und Unterbringungskosten bewegen sich im vierstelligen Bereich!

S. Crndic from Voltigier- und Reitverein Mühlacker e.V. | 
Write a message

About this project

Der Pegasus Voltigier- und Reitverein Mühlacker e.V. gehört über Jahre zu den Vereinen in Baden-Württemberg. Seit der Gründung im Jahr 1989 sind wir im Breitensport aktiv und legen großen Wert auf Jugendarbeit und Förderung unserer kleinen Mitglieder. Dabei steht immer das Wohl unserer vierbeinigen Partner im Vordergrund. Deshalb freuen wir uns, dass wir mit Hilfe unserer großartigen und zuverlässigen Pferde uns auch im Leistungssport einen Namen machen konnten. Zum Beispiel durch zahlreiche Süddeutsche und Landesmeister-Titel sowie Siege und Platzierungen bei internationalen Turnieren in ganz Europa.
Auch 2016 sind unsere Teams wieder International unterwegs. Unter anderem in Frankreich. Auf der Fahrt ins französische Saumur zur Osterzeit ist es allerdings zu einem folgenschweren Zwischenfall gekommen: Unser Wallach Abenteuer stürzte kurz vor dem Ziel im Pferdetransporter und verletzte sich am rechten Hinterbein.

Die Lage war nervenaufreibend: 870 Kilometer von Zuhause entfernt, die Sprache nicht dieselbe wie daheim, die Diagnose ungewiss! 

Ganz abgesehen davon konnte auch das mit 8 Mann angereiste M-Team des Vereins nicht wie geplant auf Abenteuer starten.
Nach mehreren Untersuchungen durch französische Tierärzte war schnell klar: Abenteuer konnte nicht wie geplant mit uns die Rückfahrt antreten.

Glücklicherweise durfte er in einen nahegelegen Stall des französischen Militärs zur weiteren Genesung bleiben. Natürlich konnten wir ihn nicht alleine zurücklassen, da seine Sprachkenntnisse nicht die besten sind :-) ! Drei mal am Tag misten, füttern, putzen, Bandagen wechseln, grasen lassen und natürlich aufmunterndes Schmusen stand für die Dagebliebenen auf dem Programm. Bis der Tierarzt unseren Abenteuer nach einer Woche endlich für transportfähig erklärte und er wieder die Heimreise antreten konnte.
Ganz klar ist solch ein Aufenthalt mit hohen ungeplanten Kosten verbunden: Für die tierärztliche Betreuung, für den Stall und die Unterbringung der zwei Pferdepfleger. Die Kosten bewegen sich aktuell im vierstelligen Bereich. Zurück in Deutschland wird Abenteuer natürlich weiterbehandelt – damit ist die Ära also noch nicht beendet. Für einen gemeinnützigen Verein wie unseren sind das extrem hohe Kosten, die nicht so einfach durch die Mitgliedsbeiträge gedeckt werden können.
Und hier kommt Ihr ins Spiel: Unterstützt unseren Verein, den Voltigiersport, unsere Pferde und vor allem Abenteuer durch Eure Spende. Wir würden uns sehr über Eure Hilfe freuen!

Updated at 18. March 2020