Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Let's ride for hope!

Ein Projekt der Klasse 9a für krebskranke Kinder, Gymnasiums im Schloss Wolfenbüttel Laatzen, Nienburg, Bremen, Walsrode, Celle und Gifhorn Braunschweig Fahrrad Spenden sammeln

C. Menge from Gymnasium im Schloss, WolfenbüttelWrite a message

Let's ride for hope - Das GiS zeigt Herz!

Wir, die Klasse 9a des Gymnasiums im Schloss Wolfenbüttel, haben in den letzten Monaten sowohl im Unterricht als auch in unserer Freizeit ein Projekt geplant, das krebskranken Kindern zugutekommen soll. Anfang November war Joachim Franz, der bereits viele zu wohltätigen Zwecken dienende Projekte geleitet und unterstützt hat, zu Besuch und hat vor dem 9. Jahrgang einen Vortrag über seine bisherigen Projekte gehalten hat. Durch seine überzeugende Art hat er auch uns dazu motiviert, eine Aktion zu starten, die es in dieser Ausführung noch nicht gab und die einem wohltätigen Zweck dient. Gemeinsam haben wir uns dazu entschieden durch unser Projekt krebskranke Kinder mit Spenden zu unterstützen, indem wir auf andere Leute zugehen und sie von unserer Idee zu überzeugen.

Unser Plan ist es, verschiedene Schulen innerhalb von sieben Tagen zu besuchen, diese von unserer Idee zu überzeugen und sie zum Mitmachen zu animieren. Das Projekt soll aber nicht nur eine normale Autofahrt sein, sondern eine Fahrradtour, die sechs Städte und ungefähr 441 km umfasst. Die geplanten Ziele sind: Laatzen, Nienburg, Bremen, Walsrode, Celle und Gifhorn.

Voraussichtlich können wir jeden Morgen eine andere Schule besuchen, bei der wir verschiedene Spendensammelaktionen (z. B. Keksverkauf, Tombola, usw.) durchführen und über unser Projekt durch einen kleinen Vortrag informieren. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, dass uns Schüler/-innen ein Stück auf dem Fahrrad begleiten und so ebenfalls für die gefahrenen Kilometer Spenden sammeln.

Unsere Schule unterstützt dieses Projekt, indem wir vom Unterricht freigestellt werden und Lehrer, sogar unsere Schulleiterin Frau Schade, angeboten haben mitzukommen.

Doch um dies zu schaffen, brauchen wir Sponsoren, die uns finanziell (und materiell) unterstützen, da wir nämlich Fahrradausrüstung, Verpflegung und Unterkünfte benötigen. Außerdem muss vor und während der Umsetzung noch viel Arbeit erledigt werden, weshalb natürlich nicht alle 33 Schüler unserer Klasse mitfahren können.
Planmäßig wird dies alles im September dieses Jahres stattfinden.

Wir würden uns sehr über Ihre Unterstützung freuen!