Change the world with your donation
The betterplace.org team wishes you a Merry Christmas –  and asks for your support!

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Funded Tanzprojekt: experience dance!

Berlin, Germany

Funded Tanzprojekt: experience dance!

Fill 100x100 original ich

Das Tanzprojekt findet vom 6. bis 21. Oktober 2008 in Berlin, im darauf folgenden Jahr in Windhoek statt.

O. Schruoffeneger from Tanzprojekt: experience dance!Write a message

Tanzprojekt: experience: dance!

Wir möchten Jugendlichen aus Windhoek und Berlin die Möglichkeit gegeben, unter professionellen Bedingungen ein Tanz-Theater-Stück zu erarbeiten, dass namibische und deutsche soziokulturelle Backgrounds verbindet. Dabei werden Jugendliche aus Berlin intensiv mit den Jugendlichen aus der Partnerstadt zusammenarbeiten und gemeinsame und unterschiedliche und ähnliche Erfahrungen reflektieren. Was verbindet Windhoeker und Berliner Jugendliche? 19 Jahre Unabhängigkeit, 19 Jahre Mauerfall - wie fühlen sich Jugendliche, die in gesellschaftliche Umbrüche hineingeboren wurden? Jugendliche aus verschiedenen Ländern und verschiedener sozialer und kutureller Hintergründe können durch die Arbeit an einem gemeinsamen Ziel und durch das Medium Tanz zusammenfinden. Künstlerische Leitung für das Projekt übernimmt Volker Eisenach, der bereits vielfältige internationale Tanzproduktionen für und mit Jugendlichen choreographiert hat; u.a. in "Rhythm is it!" (2003) und "Carmina Burana" (2006). Aus Namibia nehmen junge TänzerInnen des College of the Arts und deren choreographin Trixie Munjama teil. Das Tanzprojekt findet vom 6.-21. Oktober 2008 in Berlin, im darauf folgenden Jahr in Windhoek statt.

Die Idee des Projektes entstand vor dem Hintergrund des Kulturaustauschprogramms "shared experiences" und den Erfahrungen Volker Eisenachs/des Atriums mit internationalen Tanzbegegnungen. Die historischen Verknüpfungen beider Länder, der Städte Berlin und Windhoek, der gemeinsame Wendepunkt 1989/90 und die ähnlichen innergesellschaftlichen Probleme bei der Identitätssuche bilden Potential für die künstlerische Auseinandersetzung.