Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

25 Jahre Kunst-Ferienlager /// Broschüre / Ausstellung / Filmdokumentation

Warthe, Germany

25 Jahre Kunst-Ferienlager /// Broschüre / Ausstellung / Filmdokumentation

Warthe, Germany

Spende und helfe uns Einblick in unsere Arbeit zu geben und ein großes Projekt gut zu würdigen.

Michael H. from Kunstverein Templin e.V. | 
Write a message

About this project

Der Umweltschützer und Mallehrer Gilbert Waligora, der auch mein langjähriger Lehrer war, prägte mich mit seiner Arbeit, „groß“ geworden bin ich in einem seiner vielen Zirkel und künstlerischen und umwelt-pädagogischen Spezialistenferienlagern. Diese Idee ermutigte mich 1990 ein, wie ich denke, ganz besonderes Projekt zu beginnen, dass in diesem Jahr 2015 sein 25-jähriges Jubiläum feiert. Dieses wird mittlerweile in einer Art dritten Generation von Kindern und Jugendlichen in der Uckermark organisiert. Dieses international offene Projekt wird heute von den Kindern, den Teilnehmer von 1990 getragen, die heute ihre eigenen Kinder u.a. mit in die Uckermark bringen.

Was ist das Besondere für mich?
Das Projekt verbindet Kinder und Jugendliche aus Stadt (Berlin, Dessau, Potsdam) und
Land (Barnim, Uckermark, Märkisch Strelitz), aus verschiedenen Ländern (z.B. Kinder und Jugendliche aus Polen, Spanien, Frankreich, Norwegen und Großbritannien) und mit verschiedenem Alter (5-17 Jahre als Teilnehmer/-innen und 16-36 Jahre im Team). Der Übergang vom Teilnehmer zum Organisator ist fließend (Kind - Halbbetreuer - Betreuer - Leitung).

Das Projekt verbindet Kinder und Jugendliche
- mit immer neuen Themen, die von den Betreuern (das Team von ca. 20 Personen) über das jeweilige Jahr in regelmäßigen Vorbereitungstreffen kontinuierlich selbst erarbeitet werden und die von gesellschaftlicher Relevanz sind
- die kreative Arbeit verbindet unter dem gemeinsamen Thema künstlerische, handwerkliche, naturwissenschaftliche Ansätze in einem Kompetenzen fördernden Prozess.
- besonders soziale Kompetenzen, Gruppendynamik und individuelle Begabungen stehen dabei im Mittelpunkt

Das pädagogische Konzept wird ständig überdacht, ausgefeilt, mit den eigenen Erfahrungen der „Kindheit“ abgeglichen und weiterentwickelt. Die Teilnehmer/-innen sind aktive Gestalter ihres eigenen Ferienprogramms, die Betreuer schöpfen aus einem unerschöpflichen Fundus vorbereiteter Möglichkeiten. Der konkrete Standort, das Feriencamp in Warthe wird von den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen bleibend gestaltet - beispielsweise wurden ein Wandbild, ein Abenteuerspielplatz, eine Freilichtbühne, einen Terrassenfußboden u.v.m. über die Jahre neu geschaffen oder umgestaltet.

Ein weiterer wichtiger Bestanteil ist einen intensive und langjährige Umweltarbeit – in einer Kooperation mit dem Naturpark Uckermärkische Seen werden Pflegeeinsätze durchgeführt und wurde die Patenschaft für ein Biotop übernommen.

Das Projekt erfindet sich immer wieder neu durch die Integration und das Mitwirken von Künstler/-innen, Ökologen und Fachleuten aus allen Bereichen des täglichen Lebens.

Ein Text von Matthias Schilling 2015
Updated at 18. March 2020