Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Sanitäranlagen für das St Pauls Waisenhaus in Nairobi

Nairobi, Kenya

Sanitäranlagen für das St Pauls Waisenhaus in Nairobi

Nairobi, Kenya

Sanitäranlagen

Dr. W. Lipke from Humanitas Foundation e.V. | 
Write a message

About this project

Derzeit benutzen die Kinder sehr primitive Sanitäranlagen zum Waschen, Duschen und zur Verrichtung der Notdurft, die unsauber sind und gesundheitsgefährdend. Sie bestehen im Wesentlichen aus zwei primitiven Toiletten und drei Duschkammern für 70 Personen. Hinter den einfachen Holztüren befinden sich Löcher im Boden in die Wasser und Fäkalien abfließen. Schüsseln, mit denen kaltes Wasser über den Kopf gegossen werden, ersetzen Duschen. Waschbecken gibt es überhaupt nicht.

Die Auffanggrube läuft nach Regenfällen immer wieder über und die Entleerung durch einen Grubenwagen ist unverhältnismäßig teuer und musste in der Regenzeit praktisch alle 2 Wochen stattfinden.

Wir haben in unserem Team einen neuen Sanitärtrakt als Anbau an das bestehende Heim entworfen und architektonisch durchgeplant. Er wird zehn Duschen und zehn Toiletten enthalten, je fünf für Jungen und fünf für Mädchen. Außerdem werden Duschen, Waschbecken und Toiletten auf europäischem Standard gebaut. Dadurch wird die Gesamthygiene des Heimes für alle Beteiligten erheblich verbessert werden. Die Kinder können dann vor und nach der Schule duschen, was in der Hitze Kenias und Nairobis sehr ratsam erscheint. Hände können jederzeit mit warmem Wasser und Seife gewaschen werden, was erheblich das Risiko von Keimübertragung reduziert. Der gesamte Lebensstandard wird durch dieses Projekt auf eine wesentlich höhere Stufe gehoben werden.

Zu unserer Planung gehört auch eine Wasseraufbereitungsanlage, die in das Gesamtsystem des Toilettentraktes eingebunden ist und es ermöglicht, einen Teil des gebrauchten Wassers als Trinkwasser zurückzugewinnen. Damit ist dieses Projekt nachhaltig und trägt neben der Verbesserung des Lebensstandards und der Lebensqualität auch erheblich zur Schonung der Umwelt bei.

Mit einer Spende können Sie uns dabei helfen, dieses Projekt zu realisieren!

Die Gesamtsumme, die wir zur Umsetzung dieses Projektes benötigen, ist 46.500 €. Das mag zunächst viel erscheinen, aber man muss bedenken, dass hier einige Maßnahmen zur Realisierung notwendig sind. Dazu gehören auch ein kompletter Neubau des gesamten Sanitärtraktes sowie alle Auffangbehälter und Waste Water Tanks. All dies kann durch die Gesamtsumme in guter Qualität ermöglicht werden sodass für dass ganze Heim und bis zu 100 Kindern auch in Zukunft gesorgt ist.
Im St. Pauls Childrens Home leben derzeit rund 70 Waisenkinder unterschiedlichen Alters gemeinsam mit einigen Angestellten. Wir als Verein unterstützen dieses Heim wo wir nur können und garantieren, dass 100% der Spenden auch wirklich für das Projekt eingesetzt werden.

Informationen über unseren Verein und unsere Arbeit finden Sie unter: www.humanitasfoundation.com

Sie können auch gerne einmal die Seite des Heimes besuchen, die Homepage lautet: www.stpaulschildrenhome.com
Updated at 18. March 2020