Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Kastration von freilebenden Katzen

Heidenheim, Germany

Kastration von freilebenden Katzen

Heidenheim, Germany

Katzen Kastration freilebende Kreistierschutzverein Heidenheim Wilhelmstrasse 300 89518 Heidenheim

S. Hitzler from Kreistierschutzverein Heidenheim an der Brenz e.V. | 
Write a message

About this project

Im ganzen Landkreis gibt es immer wieder Nester freilebender Katzen. Diese Tiere sind verwildert und leben meist in der Nachbarschaft von Menschen, ohne jedoch in direkten Kontakt mit ihnen zu kommen oder diesen Kontakt zu suchen.
Katzenbabys mit ihren großen Augen sind wie alle Tierkinder einfach niedlich. Aber das Leben, in das manche Katzenkinder hineingeboren werden, ist knallhart. Viele von ihnen sind krank, von Parasiten befallen, unterernährt oder verletzt. Jeder Tag bedeutet für die Tiere ein Kampf ums Überleben. Ihr Schicksal interessiert kaum jemanden, obwohl sie auf die Hilfe der Menschen angewiesen sind: Als domestizierte Haustiere sind Katzen nicht mehr in der Lage, sich und ihre Nachkommen vollständig alleine zu versorgen. Und je mehr kleine Samtpfoten zur Welt kommen, umso knapper ist die Nahrung, desto mehr breiten sich Krankheiten aus. Not und Leid für all diese Tiere sind praktisch vorprogrammiert. Als Tierfreunde dürfen wir das nicht zulassen. Es gibt nur einen einzigen Weg, das Elend der Tiere zu beenden: Ihre unkontrollierte Fortpflanzung muss durch Kastration dauerhaft gestoppt werden.
Für den Kreistierschutzverein stellen die frei lebenden Katzen ein großes Problem dar. Ihre Not ist immens. Da sich viele Samtpfoten nicht an den Menschen gewöhnen lassen, muss man ihr Leid in der Freiheit lindern. Deshalb betreuen unsere ehrenamtlichen Helfer frei lebende Katzen. Sie richten Futterstellen ein. Dort können sich die Tiere satt fressen. Sie werden gezählt. Ihre Gesundheit wird gecheckt. Vor allem aber lassen sich dort die Katzen einfangen. Sie werden unter Narkose kastriert und wieder freigelassen, wenn sie vollkommen genesen sind.
Pro Tier müssen wir rund 75,- € aufbringen.
Wir würden sehr gerne mit Ihrer Hilfe die Kastration von 15 freilebenden Katzen in Angriff nehmen. Hierzu bitten wie Sie um Ihre Spende.
Updated at 18. September 2020