Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Die Helmholtzer Filmkids

Eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus Kindern der Klassen drei bis vier in der Grundschule an der Helmholtzstraße in München soll über ein halbes Jahr hinweg Filme sehen, analysieren und kritisieren und einen eigenen kleinen Trickfilm produzieren.

1. setzen! from 1setzen! Kampagne des Deutschen Kinderhilfswerkes Write a message

Eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus Kindern der Klassen drei bis vier in der Grundschule an der Helmholtzstraße in München soll über ein halbes Jahr hinweg Filme sehen, analysieren und kritisieren und daraufhin einen eigenen kleinen Trickfilm produzieren, der auf dem Münchner Filmfest als Trailer laufen soll. Ziel des Projekts ist es, die Kinder in die Filmanalyse einzuführen und ihnen das Handwerkszeug zu vermitteln, das man als Filmreporter/in braucht. Auf einem eigenen kleinen Blog können die Kinder ihre Filmkritiken veröffentlichen sowie die Kritiken anderer Kinder kommentieren. Die Kinder der AG werden hauptsächlich aus dem bildungsbenachteiligten Milieu kommen, das die Schule in einem Wohngebiet mit vielen Sozialwohnungen liegt.

Die AG soll einmal wöchentlich über je 90 Minuten hinweg stattfinden. Am Anfang des Projekts werden gemeinsam Kriterien zur Filmanalyse erarbeitet – dazu werden zuerst einmal die Filmerfahrungen und -gewohnheiten der Kinder besprochen. Gerade bei filmischen Stilmitteln bietet es sich an, diese selbst auszuprobieren. Die Kinder sollen erfahren, welche Wirkung verschiedene Perspektiven, Kamerafahrten usw. haben. Dazu bekommen sie von uns sowohl die technische Ausstattung, als auch die medienpädagogische Unterstützung. Nach dieser Einführung beginnt die eigentliche Arbeit der kleinen Filmreporter und -reporterinnen. Zu Beginn eines jeden Projekttermins steht nun die spielerische Einführung in Form von Bewegungsspielen mit dem Thema Medien. Hier können wir aufgrund unserer Erfahrung im Bereich Medienprojekte mit Kindern auf einen großen Pool an spielerischen Methoden zurückgreifen. Danach werden den Kindern Filme gezeigt, zu denen sie sich Notizen machen können. Die Filme sind qualitativ hochwertige Kinderfilme, die verschiedene Lebenssituationen behandeln, die auch den Kindern bekannt sind, z.B. Reisen, Familie, Trauer etc. Abschließend erarbeiten die Kinder in Gruppen eigene Filmkritiken und veröffentlichen sie auf einem Blog, der eigens für das Projekt angelegt wird.

Im letzten Drittel des Projekts liegt das Münchner Filmfest. Die Kindersparte des Filmfests benötigt jedes Jahr einen Trailer, der von Kindern an Münchner Schulen im Stop-Trick-Verfahren hergestellt wird. 2014 könnten die Helmholtzer Filmkids dies übernehmen. Einen eigenen Trickfilm zu produzieren bedeutet viel Arbeit, und man bekommt einen guten Einblick in die Machart, den Zauber und den Aufwand, die hinter einer Trickfilmproduktion stecken. Die Präsentation auf dem Münchner Filmfest auf der großen Leinwand und vor großem Publikum ist zugleich ein glamouröser Projektabschluss, der die Kinder als Produzentinnen und Produzenten sowie ihre neu gewonnene Expertise ins Zentrum&