Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Chabaka

managed by F. Dittrich

The betterplace Advent wreath: We add 10% to every donation on Advent Sundays. Learn more

About us

„Chabaka“ ist ein Netzwerk von Organisationen im Norden Marokkos. Mehrere Organisationen unterschiedlicher Tätigkeitsbereiche sind hierbei zusammengeschlossen. Ihre Arbeit beinhaltet Bereiche wie Menschenrechte, Bürgerrechte, Kampf gegen Arbeitslosigkeit, Frauen, Kultur, ländliche Entwicklung und Ökologie. Das Netzwerk hat eine starke Präsenz in den Städten Tetouán, Tanger, Larache und Alhucemas.

Die Organisationen schlossen sich zu einem Netzwerk zusammen, um gemeinsam Ressourcen nutzen zu können und Synergieeffekte zu haben. Kommunikation, Kooperation und Austausch sollen die Effizienz der teilnehmenden Organisationen erhöhen, auch in Zusammenarbeit mit Organisationen aus Südspanien.

Dazu werden Treffen, Kongresse, Konferenzen, Protest-Aktionen, Solidaritätsbekundungen, Sitzstreiks, Demonstrationen, Workshops und Projekte durchgeführt.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Problem der Migration von Subsahara-Afrikanern Richtung Europa, für die Marokko das wichtigste Transitland darstellt. Die Migranten versuchen, per Boot von Marokko nach Spanien zu gelangen, Experten schätzen, dass es jedes Jahr 120.000 Menschen versuchen, auf verschiedenen Routen nach Europa zu gelangen, dabei sterben viele auf dem Weg, etwa in der Sahara oder im Mittelmeer. Alleine in Marokko werden jährlich rund 100.000 Illegale abgefangen und von den Behörden festgenommen. Chabaka setzt sich für humane Lebensumstände der illegalen Subsaharis ein.

Die Aktivitäten, in die sich Freiwillige einbringen können beinhalten:

* Sammeln von Daten und Fakten in Feldarbeit mit subsaharischen Flüchlingen, dabei sind gute Kenntnisse von Französisch oder Englisch erforderlich

* Verfassen von Reports und Texten, Zusammenarbeit mit ausländischen Organisationen

* Teilnahme an Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Aktionen zum Thema subsaharische Flüchtlinge, sowie Austausch mit Nichtregierungsorganisationen aus Südspanien zu diesem Thema

* Teilnahme an Aktivitäten, die regionale Probleme betreffen (nicht in Zusammenhang mit Flüchtlingen)

* Sich einbringen in Ausbildungs-Workshops (Fortbilder-Fortbildung, Projektentwicklung, Fortbildung in einem beliebigen Thema, das Du einbringen kannst)

* Umsetzung von Webseiten für die im Netzwerk teilnehmenden Organisationen

Latest project news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  F. Dittrich  01 February 2012 at 02:34 PM

Geld wurde bereits von mir (F. Dittrich) im November persoenlich an Chabaka in Tangier ausgezahlt. Eingesetzt werden die Spenden wie in diesem Video beschrieben:

Es wurden 230,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

3 Fahrten nach Rabat (Hin und zurück) 50,00 €3 Fahrten nach Rabat (Hin und zurück) 50,00 €3 Fahrten nach Rabat (Hin und zurück) 50,00 €3 Fahrten nach Rabat (Hin und zurück) 50,00 €3 Fahrten nach Rabat (Hin und zurück) 30,00 €
continue reading

Contact

Boulevard Sidi Mohamed Ben Abdellah, nº 83
90000
Tangier
Morocco

F. Dittrich

New message
Visit our website