Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Holy Spirit Inspiration Hamburg

managed by A. Bethke

About us

SUAME … bedeutet auf Ghanesisch: „Ich helfe dir, die Last auf deinen Kopf zu stellen, damit du damit losgehen kannst.“

Hier die Vision für die Projekte im Einzelnen:

Die Schule incl. Internat:.. soll bis zum Abitur (12 Jahre) gehen. Die Schule beinhaltet auch einen Kindergarten bzw. eine Vorschule für Kinder ab 3 Jahre.
Das alles soll die Eltern der Kinder nichts kosten, die Kinder sollen eine gute Schulausbildung mit christlicher Grundlage bekommen, damit die Liebe Gottes praktisch in ihr Leben fließen kann.
Ein Leitspruch von Pastor Emmanuel Brobbey: Die Kinder sind unserer Zukunft! Wer in die Kinder investiert, investiert nicht nur in die Zukunft, sondern diese Investitionen multiplizieren sich in mehrfacher Weise.

Das Waisenhaus:.. soll an die Schule und das Internat angegliedert werden. Gewünscht ist die Integration der Internats- mit den Schulkindern. So kann sich das familiäre Zusammenleben der unterschiedlichen Kinder heilsam und befruchtend auf die persönliche Entwicklung auswirken.

Die Polyklinik:.. soll eine kleine medizinische Station vor Ort werden, um die medizinische Grundversorgung leisten zu können. Hier sind Krankenschwestern vor Ort und regelmäßige Arztvisiten angedacht.

Während Schule, Internat, Waisenhaus und Polyklinik mit einmaligen und alltäglichen Mitteln versorgt werden müssen, so sind die Farm und die Fabrik auf Gewinnerwirtschaftung ausgelegt.

Die Farm:.. ist dazu gedacht, um Produkte für den nationalen und internationalen Markt anzubauen.
Außerdem ist so die Selbstversorgung mit Lebensmitteln möglich.
Eine weitere Folge: Durch die damit nötigen Dienstleistungen zur Bewirtschaftung wie Urbarmachung, Anbau, Ernte, Transport zu den Märkten, Verkauf der Produkte, entstehen Arbeitsplätze und somit wirtschaftlicher Zugewinn für die Dorfbewohner auf dem Farmgrundstück.

Die Fabrik:.. Um eine ganzjährige, vitaminreiche und ausgewogene Ernährung für die Schule zu gewährleisten, sollen die landwirtschaftlichen Ernteprodukte der Farm konserviert und gelagert werden.
Außerdem ist der Vertrieb auf dem internationalen Markt angedacht, um die laufenden Kosten des Projektes mit auszugleichen. Auch hier werden Arbeitsplätze geschaffen.

Contact

0
Kumasi
Ghana

A. Bethke

New message
Visit our website