Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

DRK-Kreisverband Vulkaneifel e.V.

managed by S. Singh

About us

Familien in besonderen Lebenslagen mit psychosozial benachteiligten Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren

Hierunter fallen, neben alleinerziehenden Müttern und Vätern, auch Familien, die aus ganz verschiedenen Gründen einer besonderen Belastungssituation ausgesetzt sind. Durch die Geburt von Mehrlingen, die Straffälligkeit eines Familienmitgliedes oder aber besonders häufig Familien, in denen ein Mitglied chronisch krank oder behindert ist.

Für diese Familien will das Rote Kreuz eine Angebot schaffen um die soziale Benachteiligung zu verbessern. Eine Familie stellt ein generationsübergreifendes soziales Netzwerk dar und ist die Grundlage unserer Gesellschaft. Vielschichtige soziale Veränderungen, wie zum Beispiel auch ein Umzug, können das „Familienschiff“ ins Wanken bringen. Aber auch Arbeitslosigkeit, Isolation oder schlechter Wohnraum hemmen die sozialen Kontakte.

Zusammen mit unsere Familienberaterin Resi Schmitz haben wir ein Programm entwickelt, um benachteiligen Menschen die Möglichkeit zu geben sich zu integrieren und zu öffnen. Neben dem sozialen Aspekt ist unser Ziel mit diesem Programm die Bewegungs- und Sinnesanregung von Kindern zu stärken. Dabei geht es nicht darum, dem Kind überdurchschnittliche Leistung abzuverlangen, sonder durch diese Anregung die eigenen Aktivität zu fördern. Spielerisch wird die motorische, kognitive, soziale und emotionale Entwicklung des Kindes gefördert. Zudem erhalten die Eltern Informationen zu der Entwicklungsphase ihres Kindes um Fragen/Probleme zu besprechen und lösen.

Eine weitere Belastung für jede sozial schwache Familie ist in unserer Region die "weiten Wege" und die schlechte öffentliche Verkehrsanbindung. Um dennoch die Möglichkeit zu bieten beinhaltet unser FIBS einen Transfer vom Heimatort bis zu den drei möglichen Kursorten.

Latest project news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  S. Singh  04 March 2013 at 04:17 PM

Wir werden jetzt mit einem von den gewünschten drei Kursen beginnen, daher werden die Mittel jetzt abgerufen und für eine Veranstaltung mit 6 Familien genutzt.

Vielen Dank

Es wurden 2.412,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Dozentenvergütung Kurs I in Gerolstein 1.066,00 €Dozentenvergütung Kurs II in Daun 500,00 €Fahrtkosten für KFZ Kurs I-III für alle 20 Termine 300,00 €Fahrtkosten für Dozenten Kurs III in Jünkerath 86,00 €Telefonkosten für Dozent für alle 3 Kurse 60,00 €Mietkosten für Räumlichkeit in Gerolstein Kurs I 200,00 €Mietkosten für Räumlichkeit in Daun Kurs II 200,00 €
continue reading

Contact

Leopoldstraße 34
54550
Daun
Germany

S. Singh

New message
Visit our website