Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Libanonprojekt der Gemeinschaft junger Malteser

managed by Theresa P.

About us

Bei einer Reise 1997 in den Libanon wurde Franziskus von Heereman mit den unerträglichen Umständen konfrontiert, in denen kranke und behinderte Menschen im Libanon leben müssen. Ein Besuch in den beiden größten Behindertenheimen Beiruts führte ihm die Lebensbedingungen der dort untergebrachten Menschen vor Augen. In kahlen Räumen hockend, dicht beieinander in gesicherten Betten liegend, teilweise in Zwangsjacken, fristeten Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeder körperlichen und geistigen Behinderung, ihren Alltag. Fast ohne staatliche und kaum private Unterstützung ist es den Betreuern der christlichen Institutionen nicht möglich, ihren zahlreichen Schützlingen mehr als nur die nötigste Versorgung zu geben. Hinwendung und Freundschaft waren ein Luxus, der diesen Menschen bis zu diesem Zeitpunkt verwehrt blieb.

Hier sah der damals 20 Jahre alte Malteser akuten Handlungsbedarf. Mit 27 Freunden kehrte er im Sommer des nächsten Jahres in das von Bürgerkrieg und politischen Krisen zerrüttete Land zurück, um diesen Menschen Ferien zu ermöglichen. Seither kommen jedes Jahr rund 70 Jugendliche in den Libanon, um ihre Ferien mit diesen Menschen mit Behinderung zu verbringen. In zwei Camps à vier Wochen finden die Gäste in einem Haus in den Bergen über Beirut eine Weite und Freiheit und Zuneigung und Freundschaft, wie sie sie bisher nicht kannten. Mittlerweile heißt dieses jährliche Engagement offiziell „Das Libanonprojekt“ und wird unter der Fahne der Gemeinschaft junger Malteser ausschließlich von Jugendlichen und jungen Erwachsenen organisiert. Mehr als 350 junge Menschen haben in den letzten 10 Jahren Zeit und Geld investiert um die Situation behinderter Menschen, die im Libanon noch vielerorts als Schande gelten, zu verbessern. Viele von ihnen kommen jährlich wieder, darunter auch libanesische Volontäre.

Latest project news

Spendengelder, die nicht mehr für das Projekt ausgegeben werden können

  betterplace.org-Team  29 November 2019 at 05:47 PM

Liebe Spender,
bei Projekten, bei denen Spendengelder über einen langen Zeitraum hinweg nicht angefordert wurden, sehen das Gesetz und unsere Nutzungsbedingungen vor, dass die Spenden von der gut.org gemeinnützigen AG (Betreiberin von betterplace.org) zeitnah für deren satzungsmäßige Zwecke verwendet werden müssen.
Deshalb setzen wir die noch nicht verwendeten Spendengelder für diese Zwecke ein
Vielen Dank für eure Unterstützung,
das betterplace.org-Team

continue reading

Contact

Burgstrasse
53505
Kreuzberg (Ahr)
Germany

Theresa P.

New message
Visit our website