Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Die Ofenmacher e.V.

managed by R. Pfeffer

About us

The purpose of the Association The Stovemakers eV is the spread of smoke-free cooking stoves in rural households , especially in developing countries. Our working area is currently in Nepal, here the project has its origin .
In most rural households in Nepal an open fire is used in the living room for cooking today. This practice poses risks , especially for young children who crawl or fall into the fire and suffered severe burns. Furthermore, long-term health damage ( chronic bronchial , smoker's leg ) are observed in the residents that are all their lives exposed to the dense smoke in homes.
The possibilities for a qualified treatment are not given in the remote villages and so arise during the healing process most severe disabilities for the rest of life. Muscles , tendons and ligaments are contracted , limiting the mobility of an up to full stiffness.
The traditional method of cooking on an open fire makes use of the energy content of the fuels used , mostly wood from the surrounding forests is woefully inadequate . The pressure on the wooded areas of Nepal is constantly increasing , more and more trees will be cut down . In addition to the known environmental problems, this also means that the women to travel further and further afield , and often have to spend most of the day with the collection of fuel. Women are traditionally responsible for cooking and thus also for the procurement of fuel in Nepal.
The club was founded in 2010 , headquarters of the Association shall be Munich.

Project transfer to Kenya and Ethiopia in the test phase .

Latest project news

Nicht alles Down im Lockdown!

  R. Pfeffer  15 January 2021 at 02:12 PM

Über die Herausstellungsmerkmale des Jahres 2020 ist in den Rückblicken schon viel berichtet worden. Dass es vor allem einem Thema unterworfen war, ist insoweit keine Neuigkeit. Auch bei den Ofenmachern hat der Effekt ziemlich „durchgeschlagen“. Auf ein Rekordjahr 2019 bei den Spendeneinnahmen folgte das deutliche Absacken, vor allem bei den Spenden zum Thema Klimaschutz. So viel Kohlendioxid-Emissionen Corona auch indirekt eingespart hat, so wenig ist für ihren Ausgleich gespendet worden. Doch unabhängig von diesen an Zahlen festzumachenden Aspekten haben wir von Deutschland aus vor allem bewundert, wie tapfer sich unsere Ofenbauerinnen und Ofenbauer in Nepal, Äthiopien und Kenia „durchgeschlagen“ haben. Nicht umsonst benutze ich das Wort ein zweites Mal. Als nämlich der erste Lockdown in Nepal unsere OfenbauerInnen zum Teil weit weg von daheim überraschte, da mussten ungewöhnliche Lösungen her, um überhaupt wieder nach Hause zu gelangen. Zwar nahm der Ofenbau angesichts der Lockdowns und der damit eingeschränkten Mobilität deutlich ab, dennoch sind wir mit unserem Jahresergebnis von knapp 8.200 Öfen in allen drei Ländern zusammen absolut zufrieden, bedenkt man, unter welchen Bedingungen dieses Resultat zustande kam. In Nepal waren es mit rund 6.800 Öfen etwas weniger als die Hälfte des Vorjahres, dafür konnte aber das Ergebnis in Äthiopien trotz Corona um 50 Prozent auf 1.200 gesteigert werden. Dennoch sind alle Zahlen des Krisenjahres 2020 vor allem eines: Sichtbares Zeichen der unverändert hohen Motivation unserer Ofenmacher vor Ort und hier in Deutschland! Basis dafür sind Ihre Spenden, die uns Antrieb sind, die Lebensbedingungen der Menschen in den Einsatzgebieten weiter zu verbessern und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten!      Herzlichen Dank für Ihre Spende!     Robert Pfeffer, Die Ofenmacher e. V. – Schatzmeister

continue reading

Contact

Euckenstr. 1b
81369
München
Germany

R. Pfeffer

New message
Visit our website