Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Studieren Ohne Grenzen Deutschland e.V.

managed by Marco Wolsza

About us

Studies Without Borders is committed to higher education in conflict areas. We award scholarships to disadvantaged students, contribute to the improvement of the education infrastructure, and raise the awareness of the German public for the situation in our target areas – currently Afghanistan, Guatemala, the DR Congo, Burundi, Sri Lanka, the West Bank and Chechnya.

With our work, we want to support young people in independently contributing to the reconstruction and reconciliation in their home countries. Together with our scholarship holders, we want to make a contribution to the peaceful and sustainable development in countries and regions that suffer from war or its consequences.

Latest project news

Jahresrückblick 2020

  Marco Wolsza  31 January 2021 at 09:29 PM
Liebe Spender*innen,

mit dem Jahr 2020 ist ein Jahr zu Ende gegangen, an das sich viele von uns wahrscheinlich noch lange erinnern werden. Ein Rückblick auf dieses Jahr geht zwangsläufig mit dem Gedanken an die Covid-19-Pandemie und all den negativen Aspekten einher, die uns weltweit in diesem Zusammenhang verbunden haben. Der Fokus sollte jedoch nicht auf dem Negativen liegen, sonder besonders auf allem, was uns im letzten Jahr Freude, Motivation und Hoffnung geschenkt hat.

In diesem Sinne möchte ich mich im Namen unserer Stipendiatinnen und Stipendiaten, sowie allen ehrenamtlichen Mitgliedern unseres Vereins Etudes Sans Frontières - Studieren Ohne Grenzen Deutschland e.V., ganz herzlich für Ihre Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken! Diese hat maßgeblich dazu beigetragen, dass wir weiterhin mit Motivation an unseren Programmen und Projekten sowie vereinsinternen Strukturen arbeiten können und dabei unsere Vision einer friedlichen und solidarischen Welt, in der alle Menschen ihr Lebensumfeld selbstbestimmt mitgestalten können, nicht aus den Augen verlieren.

Lesen Sie hier nun einen kurzen Jahresrückblick aus unseren verschiedenen Programmen und Projekten. Wenn Sie mehr erfahren möchten, tragen Sie sich gerne für unseren Newsletter ein, der viermal im Jahr erscheint. Oder besuchen Sie uns auf unserer Website oder bei Facebook. Des Weiteren wird an einem ausführlichen Wirkungsbericht für das Jahr 2020 gearbeitet, der auf unserer Webseite im Bereich Transparenz veröffentlicht wird, sobald dieser fertig gestellt wurde.
Alles Gute für das Jahr 2021 wünscht,

Marco Wolsza
Mitglied des Vorstands 2021 (Beisitz für Fundraising & Events)


Afghanistan:  Im Laufe des Jahres konnten 6 Stipendiat*innen erfolgreich ihr Studium an der Universität Herat beenden und insgesamt 9 neue, engagierte Stipendiat*innen in das Stipendien-Programm aufgenommen werden. Eine kurze Vorstellung der neuen Stipendiat*innen können Sie auch auf der Betterplace-Kampagne des Afghanistan-Programmes finden.  Somit werden aktuell insgesamt 13 Stipendiat*innen an der Universität Herat gefördert, die nebenbei unterschiedliche soziale Projekte durchführen. Z.B. bietet unsere Stipendiatin Tayyeba bedürftigen Mädchen im Alter von 15 bis 20 Jahren fortgeschrittenen Englischunterricht an und möchte sie in Zukunft durch weitere Lehreinheiten zu Lehrerinnen ausbilden. Da Herat das Epizentrum der Covid-19-Pandemie in Afghanistan bildete, wurden leider auch unsere Stipendiat*innen durch die Pandemie beeinflusst. Bis August waren Universitäten und Schulen geschlossen und sowohl das Studium, als auch die Projekte der Stipendiat*innen konnten nicht wie gewohnt stattfinden.
Burundi  Unser erster Stipendiat des Burundi-Programms, Landry, wird für ein weiterführendes Masterstudium in Rechtswissenschaften weiter gefördert. Er strebt nach seinem Master an, in einer Anwaltskanzlei zu arbeiten und nebenbei Pro-Bono Fälle von Waisenkindern und Frauen zu übernehmen. Wir freuen uns außerdem, dass im Laufe des Jahres 3 weitere Stipendiat*innen in das Burundi-Programm aufgenommen werden konnten.
Guatemala  Im Guatemala-Programm haben im letzten Jahr 2 neue, engagierte Stipendiat*innen ihr Studium begonnen. Ein neuer Stipendiat hat sein soziales Projekt im Laufe des Jahres an die pandemiebedingte Lage angepasst. Anstatt Kurse an Schulen zu geben, hat er seinen Schüler*innen Übungsaufgaben nach Hause gebracht und diese zum korrigieren wieder abgeholt.  Die Projekte der anderen beiden Stipendiat*innen mussten auf Grund der Situation allerdings pausieren. Sie haben uns auch berichtet, dass das digitale Semester nicht leicht war, da nicht alle einen Laptop und WLAN hatten und sie somit nur über das Handy an Veranstaltungen der Uni teilnehmen konnten. Ein neues Auswahlverfahren war gegen Ende des Jahres bereits im Gang, um eine/n  neue/n Stipendiat*in auszuwählen.
Mweso, DR Kongo  Das Stipendienprogramm in Mweso ist aktuell das größte und besteht schon seit 2010. Im letzten Jahr hat die Mweso AG also ihren 10. Geburtstag gefeiert! Im Laufe des letzten Jahres konnten dort insgesamt 13 Stipendiat*innen ihr Studium am örtlichen Agrarinstitut erfolgreich abschließen und 16 neue, motivierte Stipendiat*innen wurden im Programm aufgenommen. Leider wurden Alltag und Studium der Stipendiat*innen im letzten Jahr nicht nur durch die Covid-19-Pandemie beeinflusst, sondern auch durch anhaltende Milizenkämpfe in der Region. Dieser Artikel der UN Refugee Agency gibt einen erschreckenden Einblick in die Situation in der Region. Für das Bibliotheksprojekt in Mweso ist leider ein Büchertransport auf Grund der Covid-19-Pandemie ausgefallen. Aktuell liegen 90 Bücher in Aachen, die auf einen Transport nach Mweso warten. Bis es hoffentlich bald soweit ist, sollen weitere Bücher, ein meteorologisches Kit und ein GPS Gerät angeschafft werden. Der Aufbau einer didaktischen Farm in Mweso befindet sich in seiner Endphase. Durch dieses Projekt soll den Stipendiat*innen vor Ort, neben dem theoretischen Unterricht, auch die Möglichkeit geboten werden wichtige praktische Erfahrungen zu sammeln. Im Herbst 2020 wurde der Bau eines Sicherheitszaunes bewilligt, der einen konfliktfreien Betrieb der Farm ermöglichen soll.
Tschetschenien  Unser Stipendiat Ibragim hat seine ersten beiden Semester in Erziehungswissenschaften erfolgreich abgeschlossen. Sein Studium war ebenfalls durch die Covid-19-Pandemie beeinflusst und sein zweites Semester musste vorwiegend digital stattfinden.  Leider musste im Frühjahr ein geplantes Auswahlverfahren abgesagt werden, welches dieses Jahr hoffentlich wieder aufgenommen werden kann.  Die Tschetschenien AG hat außerdem seit Anfang des letzten Jahres einen eigenen Newsletter, der alle drei Monate erscheint. Wenn Sie Interesse haben mehr über das Programm zu erfahren, können Sie den Newsletter hier abonnieren.
Sri Lanka  Im Sri Lanka Infinity Center Programm konnte im letzten Jahr eine neue Stipendiatin aufgenommen werden. Die Aufnahme von zwei weiteren Stipendiat*innen hat sich auf Grund der Covid-19-Pandemie leider etwas verzögert.  Ebenfalls wurde die Durchführung der sozialen Projekte der Stipendiat*innen leider unterbrochen. U.a. war ein Nachhilfeprogramm für Kinder zwischen 5 und 7 Jahren, sowie der Aufbau eines Kräutergartens, der allen Bewohner*innen des Dorfes frei zugänglich sein sollte, geplant.  Die Sri Lanka AG hat das vergangene Jahr genutzt, um u.a. ein Dokument zu erarbeiten, welches den zukünftigen Stipendiat*innen bei der Projektentwicklung helfen soll. 
Westbank  Trotz der Covid-19-Pandemie, konnte das neue Westbank-Stipendienprogramm im vergangenen Jahr erfolgreich starten!  Das Stipendienprogramm läuft in Kooperation mit der lokalen Non-Profit-Organisation ESNAD, die sich seit 2013 für das Ziel einsetzt, Armut durch Bildung zu bekämpfen. Nach einem ersten Auswahlverfahren im Frühjahr konnten zwei Stipendiat*innen in das Programm aufgenommen werden, worüber wir uns sehr freuen! Haneen studiert Buchhaltung/Rechnungswesen und möchte mit ihrem sozialen Projekt Kinder mit Behinderung fördern und unterstützen.   Hussain studiert Buchhaltungs- und Informationssysteme und möchte mit seinem Projekt Frauen dabei unterstützen ein eigenes Unternehmen aufzubauen.   
continue reading

Contact

Universität Konstanz - Postfach 233
78457
Konstanz
Germany

Marco Wolsza

New message

J. Hellmig

New message

G. Studieren Ohne Grenzen

New message

Larissa Erben

New message

Mareike Artiga González

New message
Visit our website