Change the world with your donation

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mettmann e.V.

managed by M. Rosin

About us

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist ein sozialpolitisch engagierter Wohlfahrtsverband und gehört zu den
Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Mit rund 1000 hauptamtlichen
Mitarbeitenden, mehreren hundert Ehrenamtlichen und fast 4.000 Mitgliedern unterstützen wir als
AWO im Kreis Mettmann Senior*innen, Kinder und Familien, Menschen mit Behinderung,
Geflüchtete und Menschen mit Suchtproblemen. Wir setzen uns für benachteiligte Menschen ein
und bieten Unterstützungsangebote für alle Altersstufen. Die Förderung des Ehrenamts auf allen
Ebenen und das Schaffen von bürgernahen Angeboten ist uns dabei ein besonderes Anliegen. Unsere
Ortsvereine mit ihren Mitgliedern und Helfer*innen bilden das Herz der ehrenamtlichen Arbeit im
Quartier. Für die Menschen da sein, in allen Lebensphasen – darum geht es uns bei der AWO im Kreis
Mettmann.

Latest project news

Wir haben 684,75 € Spendengelder erhalten

  M. Rosin  17 June 2022 at 02:36 PM
Rechenschaftsbericht zum Projekt #wirmachenweiter: Corona Nachbarschaftshilfe der AWO im Kreis Mettmann Die AWO im Kreis Mettmann kümmert sich in ihren Einrichtungen um ältere und kranke Menschen. Die Auswirkungen der Pandemie hat sie besonders getroffen. Dank des großen Einsatzes und der Kreativität in den AWO-Generationen-Treffs und der Unterstützung von ehrenamtlichen Helfer*innen konnten neue Wege in den Pandemiejahren gefunden werden, um praktische Unterstützung im Alltag zu organisieren und seelischen Trost durch die Aufrechterhaltung des kontaktlosen Kontaktes zu spenden.  Eine Erkenntnis aus der Corona-Pandemie war das wachsende Interesse der Senior*innen für die digitale Welt. Mit der schrittweisen Öffnung der AWO-Generationen-Treffs wurden die Angebote ausgebaut, um älteren Menschen bei der digitalen Teilhabe zu unterstützen und sie in ihrer digitalen Kompetenz zu stärken.  Die Spendenziele für die verschiedenen Maßnahmen sind nicht im gewünschtem Maße erreicht worden. Den Spender*innen auf diesem Weg einen herzlichen Dank, dass sie bei der Umsetzung der Projekte geholfen haben. Die eingenommenen Spendengelder werden wie folgt verwendet:  Um einen sicheren Aufenthalt im AWO Treff Angerland nach der pandemiebedingten Schließung zu gewährleisten, wurde für den großen Veranstaltungsraum ein mobiles Luftreinigungsgerät angeschafft, das nicht nur Pollen und Bakterien, sondern auch Viren sicher aus der Luft filtert. Die Kosten wurden auf 2.000 Euro kalkuliert. Durch die eingenommenen Spendengelder von 150 Euro sowie weitere analoge Spendenakquisen wird die Anschaffung realisiert. Für das geplante und inzwischen installierte Internetcafé im AWO Generationentreff Haan sollten für zunächst zwei Jahre 2 Senioren-Tablets und 1 Senioren-Smartphone einschließlich der seniorengerechten Apps angemietet werden. Senior*innen lernen neue Medien kennen, die Geräte können zeitweise zu Übungszwecken für Zuhause ausgeliehen werden und vor allem die Handhabung der Medien ist seniorengerecht, d.h. Geräte mit großem Bildschirm. Von den erwarteten 1.782 Euro konnten Spenden in Höhe von 120 Euro erzielt werden. Mit den eingegangenen Spenden wird ein Mini-Beamer angeschafft. Das Gerät kann die Bildschirm-Inhalte von PC, Tablet oder Smartphone an eine Fläche mit einer erheblich verbesserten Größe projizieren. Dies wird den sehbehinderten Senioren*innen helfen, sich auf dem jeweiligen Gerät besser zurecht zu finden. Er kann überdies benutzt werden, um in kleinen Gruppen z.B. eine App vorzustellen. Das Gerät wird unter Umständen auch zu verleihen sein, um das Erlernen der Bedienung eines digitalen Gerätes zu unterstützen.  In Hilden besteht der Wunsch, 10 Tablets für die AWO Nachbarschaftstreffs für Übungszwecken anzuschaffen. Senior*innen im Quartier haben immer wieder geäußert, dass sie vor einer Kaufentscheidung zunächst die digitalen Techniken kennenlernen und sie in der Anwendung erproben wollen. Die Spendeneinnahme beläuft sich lediglich auf 50 Euro, damit sind sie noch weit entfernt vom Spendenziel von 2.000 Euro. Die 50 Euro werden für das bestehende Projekt „Digitale Kompetenz für Seniorinnen und Senioren“ verwendet. Mit fachkundiger Unterstützung von ehrenamtlichen Digitalpaten erhalten Interessierte kostenlos Antworten auf Fragen zum Umgang mit Smartphones und Laptops. In Form von Vorträgen werden die Themen der digitalen modernen Welt vermittelt und auch individuelle Beratung angeboten.  In Langenfeld setzt der AWO Generationentreff auf umweltfreundliche mobile Angebote für das Quartier. Für die ehrenamtlichen Unterstützer sollte ein Transportfahrrad mit Utensilien für den Info-Stand angeschafft werden. Die Unterstützungsangebote werden im Sinne der aufsuchenden Arbeit den Senior*innen quasi ins Haus gebracht. Gleichzeitig können die Bedürfnisse und Bedarfe für das Quartier ermittelt werden. Das Spendenziel von 2.000 Euro konnte nicht erreicht werden. Die eingegangenen Spenden von 332 Euro werden verwandt für die Erstellung und Druck von Flyern und als Hauswurfsendungen im Quartier verteilt.  Neue Reifen für die Lieferfahrzeuge werden im AWO Generationentreff Velbert benötigt. Auch und gerade zu Coronazeiten werden ältere und kranke Menschen mit einem fahrbaren Mittagstisch versorgt. Bei beiden Lieferfahrzeugen stehen seit Monaten dringende Reparaturen und neue Reifen an. Das Spendenziel von 2.000 Euro konnte nicht erreicht werden. Die eingegangenen 50 Euro werden für Wartungsarbeiten eingesetzt.  Für die geplanten Maßnahmen in Mettmann (hitzebeständiges, umweltfreundliches Küchenequipment für Mittagstisch), Wülfrath (Laptop, Beamer, Großbildschirm) und Ratingen (Laptop und Beamter) sind keine Spendengelder eingegangen. Die Maßnahmen werden zurzeit nicht umgesetzt, allerdings wird an der Umsetzung weitergearbeitet.  

continue reading

Contact

Bahnstraße 59
40822
Mettmann
Germany

M. Rosin

New message