Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

mudra-Alternative Jugend- und Drogenhilfe e.V.

managed by Norbert Wittmann & Nele Gilch

About us

mudra e.V. ist ein gemeinnütziger anerkannter Träger für Drogenhilfe und Jugendhilfe für die Stadt Nürnberg, MFR und das Land Bayern. mudra stellt ein umfassendes und miteinander verzahntes Hilfenetzwerk zur Verfügung, für Menschen die illegale Drogen konsumieren, für deren Angehörige, sowie für Jugendliche die Drogen konsumieren und gefährdet sind eine Abhängigkeit zu entwickeln. mudra arbeitet seit 1980 mit den Betroffenen für die Betroffenen und entwickelt stets neue bedarfsgerechte und pragmatische Hilfeangebote für alle Phasen von Drogenkonsum und Abhängigkeit. mudra genießt eine bundesweite Expertise und ist u.a. für die GIZ und die Bundesregierung in Südostasien beim Aufbau von Drogenhilfen tätig. Die Angebote von mudra reichen von Überlebenshilfe für Schwerabhängige, Kontaktangeboten, Information, Beratung, Begleitung und Betreuung bis hin zu Ausstiegs- und Integrationshilfen im Bereich berufl. Wiedereingleiderung. Informationen zu mudra unter: www.mudra-online.de

Latest project news

Wir haben 1.102,72 € Spendengelder erhalten

  Norbert Wittmann & Nele Gilch  20 January 2021 at 10:27 AM

"mudra_Maskenball" erfolgreich gelaufen dank Ihrer/Eurer Unterstützung. Wir sagen herzlichen Dank dafür!
Was haben wir geschafft? Unser Ziel war es Bedürftige, Klient*innen, Mitarbeiter*innen und Helfer*innen unkompliziert, nachhaltig und schnell mit sogenannten "Alltagsmasken" (Mund-Nase) auszustatten. Masken in unterschiedlichen Stoffdesigns und Schnitten, so dass die Widerstände und Widrigkeiten des Tragen (als Brillenbär weiß ich wovon wir sprechen...) dagegen möglichst gering bleiben und es letztlich zur sinnvollen Gewohnheit und damit zum Schutz für alle beiträgt. Mit Ihrer/eurer Unterstützung konnten wir über das gesamte abgelaufene Pandemiejahr die Produktion und Verteilung dieser Masken aufrecht halten. Ein WINWIN für Alle. 
Versorgen konnten wir somit über die Monate hinweg alle unsere bedürftigen Klient*innen, für die in Zeiten der Pandemie jeder Cent doppelt wert ist und in der Suchterkrankung bitter nötig ist. Darüber hinaus konnten wir auch andere Trägerorganisationen mit genähten Masken ausstatten und diese dort zur Verteilung geben. Mitarbeiter*innen wurden durchgängig ausgestattet und nebenher konnte durch diese Produktion die Beschäfftigung und Bezahlung unserer Klient*innen unterstützt werden, die in der Nähwerkstatt Tolles geleistet haben, aber auch Halt und Stabilität gefunden haben.
Halt und Stabilität, gegen den immer wieder kehrenden Druck der Suchterkrankung, darum geht es nun im weiteren. Menschen, Frauen, Müttern die Sicherheit geben über die vergangenen Monate hinaus eine Perspektive zu bieten und die so wichtige Möglichkeit "Sinn" und eigene "Wirksamkeit" zu erleben, durch die Arbeit und Gemeinschaft die sie in unseren Werkstätten teilen.
Der Wegbruch von Märkten und Verkaufsständen im vergangenen Jahr und darüber hinaus in der Zukunft, sind eine exsitentielle Bedrohung für unsere geschützen Frauenarbeitsprojekte. Diese Projekte leben in hohem Maße von den Einkünften der Markt- und Verkaufsstände und sind somit genauso massiv bedoht wie viele Händler*innen und Kleingeschäfte.
Wir wären so stolz, wenn wir auch diese Herausforderung, mit Ihrer/Eurer Unterstützung noch schaffen und die hoffentlich letzten, harten Monate gemeinsam mit unseren Frauenprojekten überstehen. Sobald eine "Normalität" wieder möglich wird, werden die Frauen es wieder aus eigener Kraft schaffen, davon sind wir überzeugt.
Vielen Dank für ihr Helfen! 

continue reading

Contact

Ludwigstraße 61
90402
Nürnberg
Germany

Norbert Wittmann & Nele Gilch

New message