Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Ingenieure ohne Grenzen e.V.

managed by J. Geffers

About us

Ingenieure ohne Grenzen e.V. (engineers without borders) was founded by nine engineers and one economist in 2003 and is a non-profit relief organization. All our projects have the goal of helping directly, offering new chances in ones development and being sustainable. This means, we develope solutions together with the people in need locally. This can be a bridge to provide a direct connection to a hospital or the developing of water supply to reduce mortality of children. We believe the development of the infrastructure is the first step in successful sustainable projects.

Latest project news

Hunderttausend Liter für Ahakatuntu

  J. Geffers  01 July 2020 at 01:34 PM

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/001/906/230334/limit_600x450_image.jpg

Auch in Tansania stehen unsere Baustellen nicht still. Gerade wurden die Arbeiten an einem weiteren 100.000-Liter-Tank im Dorf Ahakatuntu im Distrikt Karagwe begonnen. Die Zisterne wird für etwa 1400 Menschen die Versorgung mit Wasser sicherstellen. Da vor Ort keine Möglichkeiten zum Auffangen von Wasser bestehen und keine Quelle vorhanden ist, soll von einer zentralen Stelle Wasser über Leitungen nach Ahakatuntu gepumpt werden.

Der Standort dieser Zisterne wurde von unserer tansanischen Partnerorganisation MAVUNO ausgewählt, da in Ahakatuntu keine natürliche Quelle vorhanden ist und es immer wieder gesundheitliche Probleme durch mindere Wasserqualität gibt. Nach Inbetriebnahme der Zisterne wird das aufwendige Wasserholen, das jeden Tag mehrere Stunden in Anspruch nimmt, der Vergangenheit angehören. So werden die Frauen und Kinder, deren Aufgabe das Wasserholen meistens ist, mehr Zeit für die Feldarbeit und die Schule haben. Vor allem sinkt das Risiko von Krankheiten, die mit verschmutztem Wasser in Zusammenhang stehen.

Zehn Arbeiter benötigen einen Monat für den Bau der oberirdischen, zylindrischen Zisterne. Ein weiterer Monat ist veranschlagt, um die Zuleitungen zu verlegen. Die Fundamente für die Seitenwände sind bereits fertig. Nun wurde die Bewehrung für die Stahlbetonstützen, die später den Ringanker tragen, vorbereitet. Außerdem wurde schon der Boden des Tanks betoniert. Als nächstes werden die Abschnitte zwischen diesen Stützen ausgemauert.

Nach der Fertigstellung geht die Zisterne in das kollektive Eigentum der Dorfgemeinschaft über. Die Bewohner haben beschlossen, mit einem regelmäßigen Beitrag die Wartung des Tanks zu finanzieren. Damit wird auch die monatliche Prüfung der Wasserqualität durch MAVUNO bezahlt.

Parallel zu den Bauarbeiten werden die Menschen über den lokalen Radiosender und über Poster hinsichtlich Hygiene und insbesondere zu den Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus geschult. Momentan gibt es in Tansania zwar erst ca. 500 bestätigte Infektionen. Das Thema wird aber sehr ernst genommen und die Bauarbeiter wurden mit Masken und Desinfektionsmitteln ausgestattet.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/001/906/230338/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/001/906/230337/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/001/906/230336/limit_600x450_image.jpg

Seit 2008 arbeiten wir in Tansania mit der lokalen Organisation MAVUNO zusammen. Durch diese langjährige Kooperation ist es jetzt möglich, die Projekte fortzusetzen, ohne das Mitglieder von Ingenieure ohne Grenzen vor Ort sein müssen.


continue reading

Contact

Greifswalderstr. 4
10405
Berlin
Germany

J. Geffers

New message

Steffen R.

New message

B. Meister

New message

Katherina C.

New message

F. Kretschmer

New message

F. Klaas

New message
Visit our website