Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Ingenieure ohne Grenzen e.V.

managed by J. Geffers

About us

Ingenieure ohne Grenzen e.V. (engineers without borders) was founded by nine engineers and one economist in 2003 and is a non-profit relief organization. All our projects have the goal of helping directly, offering new chances in ones development and being sustainable. This means, we develope solutions together with the people in need locally. This can be a bridge to provide a direct connection to a hospital or the developing of water supply to reduce mortality of children. We believe the development of the infrastructure is the first step in successful sustainable projects.

Latest project news

Es geht mit großen Schritten vorwärts. Endlich!

  Katherina C.  16 October 2019 at 06:56 PM

Während wir uns im ersten Halbjahr 2019 vor allem mit dem Thema Fundraising beschäftigt hatten, konnten wir Mitte des Jahres endlich in die heiße Phase starten. Heißt im Klartext: Der Brunnen kann endlich gebaut werden!

Nach der Zusage der „Tools for Life Stiftung“ ist eine entscheidende Finanzierungslücke geschlossen worden und das erste Teilstück der Implementierung ist damit komplett finanziert und darf umgesetzt werden. 

Die Ausschreibungsunterlagen für den Brunnen lagen bereits fertig in der Schublade und warteten quasi nur noch darauf abgeschickt zu werden. Dies konnten wir im September dann auch endlich tun, denn es soll noch im Oktober der Brunnen gebohrt werden. Nach dem Besuch von Kurt, dem Vorstandsvorsitzenden von Ingenieure ohne Grenzen, in Minziiro war klar, dass wir schnell handeln müssen. Die Wassersituation ist ungenügend und die Stimmung im Dorf droht zu kippen, da sich das Projekt sehr in die Länge zieht. Aus diesem Grund wurde zusammen mit dem Wasserkomittee versucht eine Lösung zu finden, um das Projekt etwas schneller realisieren zu können.

Das Projekt wurde in 2 Phasen aufgeteilt. Phase 1 beinhaltet die Brunnenbohrung im Tal, den Bau des Solarpumpensystems und die Inbetriebnahme der ersten Zapfstelle direkt neben dem Brunnen. Erst in der zweiten Phase, die für 2020 geplant ist, wird das Wasser auf den Berg gepumpt, wo es dann eine weitere Zapfstelle geben wird. Dies wurde von allen Beteiligten in Anbetracht der schlechten Wasserversorgung als akzeptable Lösung angenommen und die SchülerInnen und DorfbewohnerInnen des Oberdorfes werden hoffentlich bald sauberes Wasser am Brunnen erhalten.

Anfang Oktober hatten wir dann vier Angebote zur Brunnenbohrung vorliegen und konnten die Auswertung und auch alle weiteren Schritte zur Implementierung mit unserem Projektpartner bei einem Treffen in Celle besprechen. Nicht nur er, sondern auch wir, sind sehr froh, dass das Projekt jetzt richtig in die Implementierungsphase starten kann.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/043/678/212786/limit_600x450_image.jpg

Für die Brunnenbohrung wurde die gleiche Firma beauftragt, die auch die geoelektrischen Erkundung Ende 2018 durchgeführt hatte. Leif, der Geschäftsführer von Watertech Ltd., bereitet derzeit alles für die Bohrung vor und wird im Laufe der Woche die Straßenverhältnisse vor Ort prüfen. Da die Regenzeit bereits begonnen hat, ist dies notwendig bevor er mit dem schweren Bohrgerät nach Minziiro fährt. Es muss sichergestellt sein, dass die Maschinen auch in Minziiro ankommen und nicht vorher im Matsch stecken bleiben.

Wenn Ende Oktober dann die Bohrung stattgefunden hat, der Pumptest sowie die Wasseranalyse positiv verlaufen sind, wird Ende November in dem Beisein von unserem Team das Solarpumpensystem installiert und in Betrieb genommen. Auch dafür liegt die Ausschreibung bereits in den Startlöchern und das Team bereitet sich auf die Ausreise und die geplanten WASH-Schulungen vor.

Wir sind sehr gespannt wie es weitergehen wird und werden weiterhin über den Fortgang des Projektes an dieser Stelle informieren. 

continue reading

Contact

Greifswalderstr. 4
10405
Berlin
Germany

J. Geffers

New message
Visit our website