Change the world with your donation

Villa Handicap e.V.

managed by A. Brenke

About us

Das Projekt Villa Handicap e.V. wurde von Eltern behinderter Menschen ins Leben gerufen, um für die Zukunft ihrer Kinder einen Lebensraum zu finden, in dem ihre Kinder selbstbestimmt und möglichst eigenständig leben können. Das gilt für das Leben der behinderten Menschen jetzt und für die kommende Zeit ohne ihre Eltern.

Mit viel Engangement der Eltern und einem Investor wurde ein Standort in Wuppertal Oberbarmen gefunden. Hier wurde ein alter Kindergarten behindertengerecht umgebaut, um für die 10 Bewohner - 5 Rollstuhlfahrer und 5 Läufer - ein eigenes Leben zu ermöglichen.

Latest project news

Wir haben 549,15 € Spendengelder erhalten

  A. Brenke  24 February 2022 at 09:20 AM

Mit dem Einzug der 10 Bewohner in die Wohngemeinschaft zum 01.05.2015 gingen wir davon aus, dass der existierende Eingang aus der vorherigen Nutzung als Kindergarten ausreicht als barrierefreier Zugang.
Es zeigte sich allerdings schnell, dass für die 5 Rollstuhlfahrer sowie die 5 teilweise geh-beeinträchtigten Bewohner der Eingang zu eng und zu gefährlich war - eben einfach nicht behinderten gerecht.
Das Ziel war daher den Fahrbereich für die Rollstühle abzuflachen und so anzulegen, dass dieser ausreichend Platz bietet sowie auch bei schlechtem Wetter gut befahrbar ist. Darüber hinaus sollte für die Läufer die Treppe so angelegt werden, dass die Läufer diese mit einem Handlauf sicher bewältigen können. Der Handlauf sollte dabei ebenso auf dem Fahrbereich genutzt werden können, wenn die Läufer ihre Mitbewohner im Rollstuhl begleiten.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/067/125/247647/limit_600x450_image.jpg
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/067/125/247645/limit_600x450_image.jpg

Ebenso war der Übergang vom Eingang zur Straße abzusichern - hier werden die Bewohner an Werktagen durch Busse von der Wohngemeinschaft zu den Werkstätten gebracht - da aufgrund von unterschiedlichen verwendeten Materialien, die sich über die Zeit verschoben haben, große Gefahren für alle Bewohner existierten.

Insgesamt ist durch den Umbau ein stimmiger Eingangsbereich entstanden, der nun den barrierefreien Anforderung genügt und zusätzlich einer freundlichen und offenen Zutrittsmöglichkeit entspricht. Damit erscheint nun das Haus deutlich mehr einem Wohnhaus, zu dem die Bewohner als ihr Zuhause gerne zurückkehren.

Durch die Spenden konnte ein wesentlicher Anteil der Realisierung finanziert werden. Damit wurde es der Elterninitiative möglich diesen Umbau für die Bewohner umzusetzen und für die Bewohner einen weiteren Schritt in Richtung selbstbestimmte Teilhabe am Leben zu gehen.

continue reading

Contact

Bornscheuerstrasse 32
42389
Wuppertal
Germany

A. Brenke

New message