Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

diskobabel e.V.

managed by Katharina U.

About us

Im Verein finden sich Menschen zusammen, die ihre Erfahrung, ihr Können und ihre Lebensenergie der Schaffung von Dingen widmen wollen, die im Zusammenhang mit kooperativer Kultur stehen. Kunst und Kultur werden von diskoBabel e.V. als Domäne des „Selbst-machens“ und „Selbst-entwickelns“ verstanden. Durch diese Haltung soll die Auseinandersetzung mit individuellen und kollektiven Ansprüchen an Kunst und Kultur gefördert werden. Weiterhin vertritt der Verein öffentlich die Position, dass die Lust am Experiment und zur Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur wichtiger ist, als eine kommerzielle Nutzung derselben. Der Verein will mit seiner Tätigkeit ein kontrastreiches und vielfältiges künstlerisches Schaffen möglich machen.

Latest project news

diskoBabel e.V. stellt Disko Babel vor: Tag der offenen Tür am 3. Oktober 2020

  Martin Baier  02 October 2020 at 01:08 AM
2020 startet diskoBABEL e.V. ein innerstädtisches Versuchsfeld für Visionen freier Kunst. Mit zahlreichen Akteur*innen verfolgen wir ein Experiment zum gemeinsamen Lernen und Schaffen. Ein Versuchsaufbau zum Hinterfragen künstlerischer, kultureller und gesellschaftlicher Routinen – die Disko Babel. Im kulturell fast vergessenen Prenzlauer Berg, in der sich immer weiter verdichtenden Stadt, kommen Menschen wieder zusammen, um das alltägliche urbane Leben zu untersuchen und Vorschläge zur Neuorganisation und zum Umdenken zu formulieren. Auf dem Territorium des alten Güterbahnhofs Greifswalder Straße sucht die Disko Babel nach neuen Visionen für ein gemeinsames kulturelles Schaffen. Künstler und Kulturschaffende aus Berlin, Europa und der Welt bauen hier gemeinsam ein temporäres Dorf: Lernräume und Werkstätten, ein Zirkuszelt und eine Bühne mit einer performativen und voll mechanisierten Roboterband, eine diskursive Küche, ein Vereinsheim und ein Gemeinschaftsgarten mit Erholungsbereich. Wir schaffen einen Ort, um neue Kunstformen auszuprobieren, wo transdisziplinäre Teams und unterschiedliche Positionen zusammenkommen, um die richtigen Fragen an die Zuhörer zu stellen. Einen Ort, der Berlin immer war. Aber nun von Gentrifizierung bedroht und davor zu schützen ist. Wir wollen die interessierte Öffentlichkeit einladen, während des bevorstehenden aber begrenzten Nutzungszeitraums das Gelände und die Disko Babel kennenzulernen und an Workshops, Vorträgen, Seminaren, Gesprächen, Konzerten und Performances teilzunehmen.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/057/200/235039/limit_600x450_image.jpg


continue reading

Contact

Lilli-Henoch-Str., 10
10405
Berlin
Germany

Katharina U.

New message

Martin Baier

New message
Visit our website