Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Marsch des Lebens e.V.

managed by F. Kunze

About us

The March of Life is an initiative by Jobst and Charlotte Bittner and TOS Ministries from Tübingen, Germany. Together with descendants of German Wehrmacht soldiers and members of the SS and police force, they have organized memorial and reconciliation marches at sites of the Holocaust all over Europe. Since the beginning of this movement in 2007, marches were held in 20 nations and in more than 350 cities in cooperation with Christians from different churches and denominations, as well as from many Jewish communities. In 2011 and 2015, the March of Life was honored by the Israeli Knesset for its special efforts on behalf of Holocaust survivors. In 2017, the Jewish Community of Halle in Germany awarded the March of Life movement with the Emil L. Fackenheim Prize for Tolerance and Understanding.

The message of the March of Life stands for:
- Remembering
- Reconciliation
- Taking a stand For Israel and against modern anti-Semitism.

Latest project news

Vielen Dank und herzliche Einladung

  F. Kunze  16 January 2020 at 03:10 PM

Vielen Dank für Ihre Spende! Um Ihnen das Marsch des Lebens Haus persönlich näher bringen zu können, haben wir etwas ganz Besonderes für Sie:

Stories aus dem Marsch des Lebens Haus in Israel mit Petra Hennig
Am 27. Januar vor 75 Jahren wurde das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz befreit. Auschwitz steht mehr als jeder andere Ort für den systematischen Massenmord, der von Deutschland ausging und das Leben von Millionen von Menschen und ihren Familien zerstörte. Angesichts der großen Zahlen, die oft nicht erfassbar sind, ist die persönliche Geschichte jedes einzelnen Holocaustüberlebenden ein wichtiges Anliegen der Marsch des Lebens Bewegung.
Seit 2015 kommen jede Woche Gruppen von Holocaustüberlebenden zu Besuch in das Marsch des Lebens Haus in Caesarea. Dort wird einer der größten Nöte der Überlebenden direkt begegnet - Einsamkeit und Alleingelassen sein mit den Traumata - und der Auftrag des Propheten Jesaja erfüllt: „Tröstet, tröstet mein Volk“. Es ist ein Ort der Begegnung und der Freundschaft und ist für viele Holocaustüberlebende in Israel zu einem Zeichen der Hoffnung geworden.
Petra Hennig ist seit 4 Jahren Mitarbeiterin im Marsch des Lebens Haus berichtet am Samstag, den 25.01.2020 um 15:00 Uhr im Café Mazel Tov (Eisenbahnstraße 126, 72072 Tübingen) von ihrer Arbeit und erzählt dabei die bewegenden Lebensgeschichten einiger Holocaustüberlebenden, die ihre Freunde geworden sind.

Wir bitten aus organisatorischen Gründen um eine formlose Anmeldung bis zum 23.01.2020 über info@marschdeslebens.org oder telefonisch unter 07071-1389879.



continue reading

Contact

Eisenbahnstraße 124
72072
Tübingen
Germany

F. Kunze

New message