Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Street Child Deutschland e.V.

managed by F. Weimert

About us

Street Child uses education to empower the world’s most vulnerable children to build themselves a sustainable future.

We currently work in Sierra Leone, Liberia, Nepal and Nigeria, where we remove barriers to quality education, including family poverty as well as lack of schools and trained teachers. We work with families to ultimately give them long-term hope by supporting their academic or vocational education. At the same time, we are working with communities to help them care for their children better, to build capacity and desire to protect children’s rights – and ultimately to attempt to stem the flow of children to the streets.

We deliver everything through local partners and, since 2008, together we have built/renovated 200 schools and are now helping to educate over 60,000 young people.

Latest project news

COVID-19 Entwicklungen in den ärmsten Ländern der Welt

  F. Weimert  05 May 2020 at 02:34 PM

Mittlerweile hat sich das Coronavirus auf der gesamten Welt ausgebreitet. Die offizielle Zahl der mit COVID-19 Infizierten ist in den ärmsten Ländern der Welt vergleichsweise gering, doch aufgrund des Mangels an verfügbaren Tests, ist die Dunkelziffer möglicherweise weitaus höher. Um eine rapide Ausbreitung und somit humanitäre Katastrophe zu vermeiden, muss schnellstmöglich gehandelt werden. Denn nicht nur die Lebensweise auf engstem Raum in beispielsweise Flüchtlingslagern oder Slums begünstigen eine schnelle Ausbreitung von COVID-19, sondern auch der fehlende Zugang zu sauberem Wasser oder Hygieneartikeln. Zudem sind viele Menschen in Afrika bereits gesundheitlich geschwächt und leiden an Infektionskrankheiten wie HIV oder Malaria. Die Gesundheitssysteme sind nicht auf die Corona-Pandemie vorbereitet und benötigen externe Unterstützung bei der Prävention der Ausbreitung. Street Child Teams sind daher bereits seit Mitte März in Sierra Leone, Uganda und Nepal unterwegs und teilen aktiv das Wissen, das sie während ihres Einsatzes in der Ebola-Krise aufgebaut haben, um Partnern und Gemeinden dabei zu helfen, sich vor COVID-19 und deren Folgen zu schützen. Aufgrund der weltweiten Krise müssen viele Projekt von Street Child pausiert werden, die Gesundheit und das Wohlergehen der Gemeindemitglieder und der Personen, mit denen wir tagtäglich arbeiten hat höchste Priorität.
Besonders in diesen frühen Tagen konzentrieren wir uns auf Vorbereitung und Prävention, denn eine intelligente Präventionsarbeit birgt zweifelsohne die größte "Gewinnchance". Zusätzlich werden wir in Zusammenarbeit mit den Gemeinden alternative Strategien zum Schutz der Kinder und zur Fortsetzung der Ausbildung entwickeln, wo immer dies möglich ist. Es werden ernste und schwerwiegende humanitäre Bedürfnisse entstehen und wir müssen in der Lage sein, auf diese zu reagieren.Letztendlich wird diese Krise vorübergehen und es wird eine Erholung geben. Auch Schulen müssen unter Berücksichtigung der Sicherheit wieder geöffnet werden. Das wird schwierig, anstrengend und kostenintensiv sein, aber wir sind zuversichlich, dass wir das gemeinsam schaffen werden.


continue reading

Contact

Marie-Beeg Str. 5
90439
Nuernberg
Germany

F. Weimert

New message

A. Lindström

New message

J. Britt-Green

New message

Katrin & Ivonne

New message
Visit our website