Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Fill 200x200 dsc0779567

Cope Trust

managed by t. Langmann (Communication)

About us

Cope ist eine humanitäre, non-profit Organisation , die in Indien tätig ist , um einen dauerhaften Wandel in das Leben von Kindern , Familien und Gemeinschaften zu bringen, die in akuter Armut, unglücklichen Situationen und sozialer Ungerechtigkeit leben. Cope hilft allen Menschen , unabhängig von Religion, Kaste, Geschlecht und Volkszugehörigkeit. Duch Langzeitbildungs-und Entwicklungsprogramme und Sofortmassnahmen soll eine nachhaltige Entwicklung erzielt werden.

CopeTrust wurde 2001 als Ergebniss der Initiative, der Vision und der harten Arbeit von Priester Jesu Sathiyanathan und einiger anderer Freiwilliger in Trichy gegründet gegründet.
Das Hauptanliegen besteht dahin , das Wachstum und die Entwicklung der in Armut lebenden Kinder in allen Facetten zu unterstützen.
Trichy ist eine von Armut sehr stark geprägte Region. Ein grosser Teil, der in den Dörfern lebenden Bewohner kann gerade so überleben , kommt jedoch über Generationen nicht aus der Armutsspirale heraus.
Armut bedeutet hier Mangel an Nahrung, Mangel an Bildung und aus diesen beiden Formen folgt meistens auch eine emotionale Armut, denn den Menschen fehlt die Stabilität und Geborgenheit.
Kinder sind die Säulen von Morgen. Bildung ist die Zuflucht aus dem Elend, mit der Macht der Bildung , können Kinder starke Vertreter eines sozialen Wandels sein und Armut abbauen.
Um diese Ideale zu verwirklichen, hat Cope verschiedene Projekte ins Leben gerufen.

Der Schulbau
2011 baute der Verein eine Schule in Trichy, die die Jahrgangsstufen 1- 6 betreut. Der Zugang zu dieser Schule ist für alle 210 Kinder, die diese Schule heute besuchen frei.
Jede Klasse hat einen eigenen Klassenraum, Tische, Bänke und eine gute Auswahl an Arbeitsmaterialen.
Ziel ist es in den nächsten Jahren neue Gebäude zu erbauen und die Jahrgangsstufen 7-10 zusetzlich aufzunehmen. So können die Kinder ihre komplette schulische Laufbahn dort verbringen.

Die Arivahams
Um den Kindern auch nach der Schule einen Ort des Beisamenseins zu bieten verfügt Cope über 3 Arivahams, die in verschiedenen Dörfern in der Umgebung liegen. Arivahams sind Orte des Lernens. Die Kinder können dort ihre Hausaufgaben unter fachlicher Betreuung erledigen und ihre Freizeit verbringen.

Die Versorgung von Kindern und die Stärkung von Familien
Seit nun 13 Jahren bringt Cope einen gesellschaftlichen Wandel in das Leben von Familien und Kindern, indem es Waisen, Halbwaisen und sozial benachteiligte Kinder und deren Familien unterstützt.
Waisen bekommen ein neues Zuhause, bestehende Familien werden gestärkt. Durch einen monatlichen Betrag von 25 Euro pro Kind, kann ein Schulbesuch, das Stillen der Grundbedürfnisse ( Nahrung, Gesundheit , Wohnraum) und ein sicheres Umfeld zum aufwachsen gewährleistet werden.
Nicht nur das Kind in der jeweiligen Familie profitiert , sondern die ganze Familie wird bestärkt. Durch monatliche Treffen und Seminare, kommen die Familien zusammen, können sich austauschen, voneinander lernen und aktuell bestehende Probleme besprechen. Sie überwinden dabei die Eingliederung in Kasten und in Religionszugehörigkeit. Im Vordergrund steht hierbei das Menschsein und das gegenseitige Voneinanderlernen. Momentan unterstützt Cope 75 Kinder und deren Familen.

Die Mädchen- und Jungenhäuser
Das Mädchen- und Jungenhaus bietet Collegeschülern ein Zuhause. In den beiden Komplexen leben die jungen Erwachsenen, die entweder Waisen oder Halbwaisen sind oder aus sozial sehr schwachen Familien stammen.
Cope ermöglicht ihnen den Collegebesuch und gibt ihnen ein Zuhause, in dem sie leben, lernen und sich frei entfalten können.

Latest project news

Latest news

Cope kennenlernen

  t. Langmann  14 November 2014 at 06:55 AM
Du möchtest Cope hautnah erleben, ihre Arbeit kennenlernen und sehen , wie sie grosses bewegen ?

Dann komm vorbei!

Du bist jederzeit herzlich nach Indien eingeladen, so lange du möchtest,  kannst du im Hauptzentrum im Nesa Karangal bleiben und Teil der Organisation sein.
Du kannst die verschiedenen Projekte, die umliegenden Dörfer und Menschen kennenlernen und dich individuell einbringen , zum Beispiel als Lehrer/in in der Cope Trust school. 

Ich selbst konnte Cope auf diese Weise kennenlernen und wertvolle Erfahrungen sammeln.
Rani, Jesu und Sofie , die Gründungsmitglieder, die im Hauptzentrum wohnen, sind sehr herzliche Menschen und machen es dir nicht schwer, dich schnell  wie zuhause zu fühlen. 

Mich hat ihre von reinem Herzen kommende Arbeit , zutiefst beineindruckt und berührt. Besonders schön war es zu sehen, wieviel Freude,Hoffnung und positive Lebenseinstellung,  die Dorfbewohner durch die Unterstützung schöpfen können.
 Ihr Lächeln  steckt an !
 
Du magst aufbrechen nach Indien und uns besuchen oder hast fragen ?

Dann kannst du entweder mir ( tabealangmann@gmail.com) oder Jesu , dem Gründer der Organisation schreiben (jsathianathen@hotmail.com, bitte auf englisch) 
continue reading

Contact

Muthukulam, N.Kuttapattu .p.o
620009
Tiruchirappalli
India

Fill 100x100 tabeal

t. Langmann

New message