Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Mädchenschule Khadigram, Indien e.V.

managed by L. Hauschild

About us

Eine Mädchenschule in Indien -
unser Engagement für Frauen in Indien!
Die Idee zu einer Schulgründung wurde bereits in den 70er Jahren geboren, als Marianne Frank-Mast – Gründerin und Vorsitzende des Vereins – als Entwicklungshelferin zwei Jahre lang in dem Ort Khadigram im sozialmedizinischen Bereich arbeitete.
Die katastrophale Situation der Frauen in Indien, besonders auf dem Land, machte sie bereits damals wütend und verzweifelt.
Die extrem frühe Verheiratung und damit verbunden das unglaublich zeitige und fortgesetzte Gebären von Kindern führte und führt auch heute noch zu mannigfaltigen gesundheitlichen und im weiteren Verlauf zu wirtschaftlichen Problemen. Der einzige Ausweg aus dieser hoffnungslosen Situation ist Bildung!
In 2003 konnte der Gedanke zur Gründung einer Mädchenschule zunächst in Khadigram im Distrikt Jamui umgesetzt werden. In Kooperation mit der Organisation "Shram Bharati Khadigram" und ihren Mitgliedern, die an der Arbeit zu dem Schulprojekt beteiligt sind, konnte die Internatsschule aufgebaut werden. Heute ist es möglich, dort 90 Mädchen aufzunehmen und schulisch zu bilden.
Geleistet werden alle Arbeiten vor Ort von ausgewählten, indischen Lehrern. Das ebenfalls indische Schulmanagement wird kontinuierlich pädagogisch und organisatorisch beraten.
2008 haben wurde im Dörfchen Bhatta eine kleine Grundschule eröffnet, an der 55 Mädchen und Jungen Grundschulunterricht erhalten. Im Jahr 2010 konnte eine zweite Internatsschule für Mädchen in dem Ort Sabukpur ihren Betrieb aufnehmen.

Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Spendengelder und Mitgliedsbeiträge. Er verpflichtet sich, gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken zu dienen. An den Internatsschulen werden die Grundbedürfnisse an Kleidung, Nahrung, Wohnung sowie medizinische Basisversorgung über das Alphabetisierungsprogramm hinaus vom Verein gedeckt. Für die Familien ist das kostenfrei und eine zwingende Notwendigkeit.

Zukünftig möchte der Verein regelmäßig medizinische Camps an beiden Projektorten durchführen und hofft, diese sukzessive ausweiten zu können, zum Wohle der medizinisch unterversorgten Bevölkerung in der Region, und um die Akzeptanz für "Mädchenbildung" zu fördern.

Contact

In der Reute 21
71566
Althütte
Germany

L. Hauschild

New message
Visit our website