Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Fill 200x200 agandi logo 2015 rgb

Agandi e.V.

managed by I. Wöhlk (Communication)

About us

Wir sind ein Berliner Förderverein, dessen Ziel es ist, Waisenkindern und Kindern aus mittellosen Familien in Uganda den Schulbesuch zu ermöglichen.
AGANDI wurde im Frühjahr 2012 gegründet und ist seit November 2012 ein eingetragener Förderverein.

Bildung bedeutet Chance zur Teilhabe – Mittellose Kinder in Uganda zu dieser Chance willkommen zu heißen ist das Ziel von Agandi, was im südlichen Uganda so viel wie „sei gegrüßt“ heißt.

Dank unserer ugandischen langjährig vertrauten Partner ist ein zuverlässiger Einsatz der Spendenbeiträge für diese Kinder gewährleistet.

Die Kinder, die Agandi unterstützt, kommen aus Entebbe, einer 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Kampala gelegenen Kleinstadt am Viktoriasee. Wie das ganze Land so befindet sich auch Entebbe in fortschreitender Entwicklung und es herrscht vielerorts Aufbruchstimmung. Jedoch gibt es eine große Schicht sehr armer Menschen, die aufgrund fehlender Möglichkeiten zur Teilhabe den Anschluss zu verlieren drohen. Hierfür sehen wir Bildung als Schlüssel zum Aufstieg. Der Verein legt daher großen Wert darauf, einen angemessenen Schulunterricht auch für mitellose Kinder möglich zu machen.

Latest project news

Latest news

Ich habe 372,20 € Spendengelder erhalten

  I. Wöhlk  06 June 2018 at 02:50 PM

Mit der Spende haben wir für die Kinder vor Ort Anschaffungen getätigt (Schuluniformen, Schulutensilien, Unternehmungen mit den Kindern etc.)

continue reading

Contact

Hildburghauser Str. 200
12209
Berlin
Germany

Fill 100x100 original b 000003 bearbeitet

I. Wöhlk

New message
Visit our website