Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

LISUNGI- GESUNDHEITSFÖRDERVEREIN KONGO e.V.

managed by L. Kuelusukina

About us

Die „Mobile Klinik Lisungi“ ist ins Leben gerufen worden um die Bewohner der Peripherie und den nah liegenden Dörfern Zugang zu medizinischer Versorgung zu ermöglichen.

"LISUNGI e.V." sieht seine Aufgabe im Bereiche der Gesundheitsförderung und der Unterstützung von Frauen und Kindern, die gesellschaftlich benachteiligt werden. Durch die Gewährleistung einer medizinischen Grundversorgung, sowie Schwangerschaftsuntersuchungen und Geburtsvorbereitungen glaubt die LISUNGI den ersten wichtigen Grundstein für eine anhaltende Besserung der sozialen Strukturen legen zu können.
Täglich sterben unzählige Menschen an Bagatell-Krankheiten, besonders betroffen sind schwangere Frauen und Kinder. Werdende Mütter haben meistens keine Vorsorgemöglichkeiten, sodass Kind und /oder Mutter oft an vermeidbaren Komplikationen während der Geburt sterben müssen.
-Die Lebenserwartung einer Frau liegt im Kongo bei 45 Jahren gegenüber einem afrikanischen Durchschnitt von 55 Jahren. Die Sterblichkeitsrate von Kindern unter fünf Jahren liegt im subsaharischen Afrika bei erschreckenden 10 % (vgl. Deutschland mit etwa 1 %).
Das Elend der Menschen im Kongo ist erdrückend. Täglich sieht sich das Land mit zahlreichen Tragödien konfrontiert, wie dem Bürgerkrieg im Osten, schweren Krankheiten (HIV/AIDS, Malaria etc), Hungersnot und dem kollabierenden Gesundheitssystem.
Die Bereiche Gesundheitswesen und Bildung werden vernachlässigt. Es gibt keine staatliche Hilfe für die privaten Haushalte. Die Menschen sind auf Hilfe anderer angewiesen und leben Tag für Tag in Ungewissheit was das Morgen bringt.
Viele in kongolesischen Universitäten ausgebildete Ärzte und Ärztinnen, die die Möglichkeiten haben, verlassen das Land und gehen ins Ausland, um dort Arbeit zu suchen. Jungen Medizinern fehlen erfahrene Kollegen und Kolleginnen.

Latest project news

Spendengelder, die nicht mehr für das Projekt ausgegeben werden können

  betterplace.org  14 July 2017 at 02:26 PM

Liebe Spender,
bei Projekten, bei denen Spendengelder über einen langen Zeitraum hinweg nicht angefordert wurden, sehen das Gesetz und unsere Nutzungsbedingungen vor, dass die Spenden von der gut.org gemeinnützigen AG (Betreiberin von betterplace.org) zeitnah für deren satzungsmäßige Zwecke verwendet werden müssen.

Deshalb setzen wir die noch nicht verwendeten Spendengelder für diese Zwecke ein

Vielen Dank für Eure Unterstützung,
das betterplace.org-Team

continue reading

Contact

Goldenluftgasse
55116 Main
Mainz /Kinshasa
Congo (Democratic Republic)

L. Kuelusukina

New message
Visit our website