Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Generation Silberstreif

managed by S. Schnabel

About us

Hallo, Ihr Lieben.

Wir gründen gerade ein neues, soziales Projekt in Dresden und möchten um tatkräftige- oder finanzielle Unterstützung bitten.

Unser Projekt befindet sich noch in der Aufbauphase und obwohl wir gerade noch dabei sind, per Satzung amtsrechtlich als eingetragener Verein geltend zu werden, laufen derzeit schon die ersten Gespräche mit hilfesuchenden Menschen und hilfsbereiten Vereinen, Personen, Verbänden und Genossenschaften (u.a. Caritas, GAGFAH, Bahnhofsmission, Gemeinden).

Der Zweck/ Hauptschwerpunkt unseres Vereins spezialisiert sich vorwiegend auf Personen jeder Altersklasse, die gerade eine Lebenskreise durchlaufen, unter Depressionen leiden, den sozialen Umgang verlernt haben, einen neuen Lebensabschnitt anfangen müssen (u.a. nach dem Gefängnis oder nach einer Suchttherapie), durch Rechtsradikalismus oder Mobbing in der Vergangenheit keinen festen, geregelten Alltag durchlaufen.

Der Zweck wird insbesondere verwirklicht durch:

1. sozialer Umgang mit Menschen
2. betreutes Wohnen
3. Bewältigung verschiedener, nicht physischer Probleme
4. Integration
5. Entwicklung und Festigung eines geregelten Alltags
6. gemeinsame Unternehmungen zur Entwicklung von mehr Lebensfreude
7. Langzeitunterstützung nach einer erfolgreichen, fachmännischen Suchttherapie
8. "Auffangbecken" für verschuldete Menschen, die keinen Wohnraum auf Grund Ihrer Schulden bekommen
Der Zweck/ Hauptschwerpunkt unseres Vereins spezialisiert sich vorwiegend auf Personen jeder Altersklasse, die gerade eine Lebenskreise durchlaufen, unter Depressionen leiden, den sozialen Umgang verlernt haben, einen neuen Lebensabschnitt anfangen müssen (u.a. nach dem Gefängnis oder nach einer Suchttherapie), durch Rechtsradikalismus oder Mobbing in der Vergangenheit keinen festen, geregelten Alltag durchlaufen.

Der Zweck wird insbesondere verwirklicht durch:

1. sozialer Umgang mit Menschen
2. betreutes Wohnen
3. Bewältigung verschiedener, nicht physischer Probleme
4. Integration
5. Entwicklung und Festigung eines geregelten Alltags
6. gemeinsame Unternehmungen zur Entwicklung von mehr Lebensfreude
7. Langzeitunterstützung nach einer erfolgreichen, fachmännischen Suchttherapie
8. "Auffangbecken" für verschuldete Menschen, die keinen Wohnraum auf Grund Ihrer Schulden bekommen

Wir handeln ohne dem geringsten Eigennutz und handeln, wo Behörden versagen. Durch Spenden der Firmengründer haben wir derzeit ein Volumen von 2.600 Euro, was wir gerade in neue Wohnräume investieren.

Contact

Sanddornstrasse 14
01169
Dresden
Germany

S. Schnabel

New message
Visit our website