Change the world with your donation

Rainer goesMarathonII:Spenden für krebskranke Kids

Back to the fundraising event

Marathonvorbereitung

Rainer
Rainer wrote on 05-08-2016

Moin!

Gerade mal 2 Wochen seit dem Start der Spendenaktion sind vergangen und unglaubliche 890€ sind gespendet worden! Das ist wirklich großartig und freut mich ungemein – vielen lieben Dank hierfür!

Da ich Euch ein wenig auf dem Laufenden halten will, wie es bei mir gerade vorbereitungstechnisch Richtung Marathon läuft, hier mal ein kleiner Einblick:

Ich bereite mich explizit auf den Marathon 12 Wochen lang vor. Es ist nicht so, dass ich dieses Jahr nur auf der Couch gelegen bin und jeden Tag eine Packung Chips in mich geschaufelt habe, sondern ich bin davor auch schon an die 4 Mal wöchentlich gerannt. Seit Anfang Juli haben diese 12 Wochen aber begonnen. Da ich dieses Jahr versuche die 3 Stunden zu knacken, heißt das konkret:
- 6 Laufeinheiten (ca.100km/Woche)
- 2 mal Krafttraining
- tägliches Dehnen zum Ausgleich der Belastung
- unendliche Müdigkeit und tonnenschwere Beine
- Gewichtsverlust trotz Heißhunger
- reduzierte Einheiten im Biergarten
- soziale Isolation und ein Leben im Exil

Joa ist also eigentlich wie Urlaub, nur mit Schmerzen :) ist zwar nicht immer spaßig, aber ich mach’s freiwillig und tatsächlich sind richtig gute Fortschritte zu erkennen. Das hat sich bspw. letzte Woche gezeigt: Beim Urbanathlon in Hamburg bin ich auf Platz 16 gelaufen. Hört sich jetzt vielleicht nicht so überragend an, allerdings waren die Rahmenbedingungen nicht ganz ohne: Wochenpensum vor dem Lauf lag bei 90km, der Hamburgtrip war im Rahmen eines Junggesellenabschieds meines Kindergartenkumpels, deshalb zwei Stunde vor dem Start noch eine Stunde Lasertag gespielt :)(sehr lustig, aber sehr anstrengend), 1.000 Treppenstufen im Lauf, diverse Hindernisse und insgesamt 4.100 Teilnehmer…also alles in allem: nicht ganz einfach und daher war das schon ganz gut auch wenn zum Schluss die Power ziemlich ausging. Wie anstrengend das war, sieht man ansatzweise auf dem Bild (mit dem ich es in den Leitartikel von runnersworld geschafft habe :) http://www.runnersworld.de/laufevents/hindernisrennen-mit-hafenkulisse.392802.htm )

01

Nach dem Lauf wurde allerdings die Belastung nicht weniger, da das Hamburger Nachtleben intensiv analysiert und verifiziert werden musste (klick aufs Bild:)

Img 20160801 wa0042

Auch wenn’s heute extremst regnet, steht nun jetzt mal wieder die nächste Einheit an. Unterstützt mich bzw. viel mehr die Angelo-Stiftung und im Endeffekt die Kinder auch weiterhin bitte so tatkräftig! Ich freue mich über jede einzelne Spende – ganz egal wieviel das ist – und ich kann euch versichern, dass die betroffenen Kinder sich noch viel mehr freuen! Daher ist das Geld wirklich sehr gut investiertes Kapital und ich hoffe dass sich noch viele von Euch dazu bereit erklären, eine kleine Spende zu machen um den Kindern eine Freude zu bereiten!

Bis bald,
Rainer