Change the world with your donation

Kilos für den guten Zweck: Abnehmen für Kinder

Back to the fundraising event

Mein Tag für Sri Lanka

Verena G.
Verena G. wrote on 11-07-2015

Das Experiment: Einfach mal einen Tag oder auch nur ein paar Stunden lang sein Geld ganz bewusst ausgeben. Man soll und braucht dabei auf nichts verzichten, sollte lediglich hinterfragen, ob etwas gerade nötig ist, bzw. kurz über Alternativen nachdenken.

Test: Gebe ich Geld aus, weil ich etwas wirklich brauche/haben will oder aus reiner Gewohnheit bzw. Bequemlichkeit?

Klar kaufe ich mir, was ich will. Was aber nicht nötig ist, spare ich mir bewusst.

Genau dieses ohne Verzicht eingesparte Geld kann ich an anderer Stelle sinnvoll(er) ausgeben: Heute geht es bei mir als Spende für Kinder nach Sri Lanka. Dort zum Beispiel wird es nämlich gebraucht.

Ich hoffe, ihr habt Lust zum Ausprobieren bekommen und warte gespannt auf eure Erfahrungsberichte.

Viel Spaß beim Mitmachen und danke im Voraus für jede noch so kleine „Tageseinnahme“, Verena

https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/von-verena-2a8edae

 

P.S.: Ihr könnt das Geld natürlich auch woandershin spenden, Hauptsache eben NICHT für „Unwichtiges“ ausgeben.

 

Meine Rechnung:

Fürs Schwimmbad habe ich mit meiner 10er-Karte 50 Ct beim heutigen Eintritt gespart

Einkauf: Zwar hätte ich mir gerne ausnahmsweise ne Flasche Wein gegönnt, hab dann doch drauf verzichtet, eh ungesund:  ca. 4€

Mein Lieblingsbäcker hatte schon zu -> auch keine Samstag-Brezel für 70 Ct

„Ersatz-Deo“ einer günstigeren Marke: ca. 1€ gespart

No-Name-Butter spart mindestens 50 Ct

Eigenmarken-Käse gekauft: ca. 1€

Wurst wg kurzem Haltbarkeitsdatum um ca. 30 Ct reduziert

Birnen im Sonderangebot gekauft, dafür auf Mini-Melone verzichtet: ca. 1€ gespart

Keine Fernsehzeitung gekauft, da gratis in der Werbung dabei -> ca. 1€

-> = 10 „übrige“ €