Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 730x380 profile thumb 22a 00366
Fill 100x100 original fotostartnext

Seit dem 1.11.2016 können Projekte, deren Träger in Deutschland nicht als gemeinnützig anerkannt ist, keine Spenden mehr auf betterplace.org sammeln. Mehr über diese Änderungen erfahren

Eine Spendenaktion von Philip B.

Berlin Batique para Irmandade

Beendet

Worum es geht

Hallo an alle,

Jetzt wo ich nach meinem schweren Unfall wieder genesen bin, möchte ich euch erstmal allen für eure Unterstützung in dieser schweren Zeit danken.

Wie ihr vielleicht wisst werde ich auf dem diesjährigen Karneval der Kulturen in Berlin Kunsthandwerk aus Mosambik verkaufen. genauer gesagt batique, wunderschöne Tuchmalerei ! Damit möchte ich zeigen, dass man neben der reiselust auch Geschäftsideen entwickeln kann, die lokalen Produzenten zu einem gesicherten Einkommen für sich und ihre Familien verhelfen können.

Doch ich möchte auch noch einen Schritt weitergehen und einen teil meines Erlöses über diese Plattform hier Betterplace.org (aus Berlin ...) an den Kulturverein Irmandade aus Maputo überweisen.

20% meiner Einnahmen gehen an diese Jungs, damit sie sich endlich neues Material für ihre Arbeit holen können.


Da dies aber nicht reichen wird, lade euch herzlich dazu ein mit einer kleinen Spende bei meiner Aktion mitzumachen !!! Jeder Euro hilft!!

Wenn ihr dies über den kauf einer batique machen wollt, könnt ihr mich natürlich auch auf dem Karneval in Kreuzberg suchen ;-)



Bei Irmandade handelt es sich um eine Gruppe junger Menschen, die über die Hip Hop Musik Kritik an den herrschenden Missständen in ihrer Stadt üben. Ohne Teil einer Organisation zu sein und völlig unabhängig von NGOs und anderen sogenannten „Hilfseinrichtungen“ aus Europa, veranstalten sie auf öffentlichen Plätzen Konzerte und organisieren Foren zum Thema Globalisierung, nachhaltige Entwicklung und Korruptionsbekämpfung. Neben dem kulturellen Programm organisieren sie Kleiderbörsen und Essenssammlungen, das sie in die benachteiligten Randgebiete der Stadt verteilen. Mit ihren Songtexten engagieren sie sich zudem für eine kritische und selbstbewusste lokale Zivilgesellschaft jenseits des Mainstreams.

Fill 100x100 original fotostartnext

Philip B. hat diese Spendenaktion am 09. Juni 2011 veröffentlicht.

Gefällt Dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl Deinen Freunden davon.